«Fokus-Plus»

Beratungsstelle für Sehbehinderte mit modernerem Namen

Neuer Name, neues Logo: Vereinspräsident Ruedi Heutschi mit der Stellenleiterin Muriel Avigni (links) und der Rehabilitationsfachfrau Barbara Fischer in den Räumen der Fachstelle in Olten.

Neuer Name, neues Logo: Vereinspräsident Ruedi Heutschi mit der Stellenleiterin Muriel Avigni (links) und der Rehabilitationsfachfrau Barbara Fischer in den Räumen der Fachstelle in Olten.

Die Solothurnische Beratungsstelle für Sehbehinderte in Olten hat den Namen geändert und heisst jetzt «Fokus-Plus, Fachstelle Sehbehinderung». Damit will sie ihr verstaubtes Image ablegen.

Die Solothurnische Beratungsstelle für Sehbehinderte heisst neu «Fokus-Plus, Fachstelle Sehbehinderung». «Der bisherige Name war lang und umständlich, nicht marketinggerecht und etwas verstaubt», begründet Vereinspräsident Ruedi Heutschi (Hägendorf) den Entscheid.

Nicht nur die eigentliche Beratungsstelle in Olten ist neu beschriftet, auch der schon 104 Jahre alte Trägerverein nennt sich in seinen Statuten jetzt «Fokus-Plus».

Auch das neue Logo steht

Der Namenswechsel ist kein Hüftschuss. Nach dem Wechsel von der langjährigen Stellenleiterin Vreni Darwiche zu Muriel Avigni Ende 2012 packte der Vorstand die Erneuerung des gesamten Erscheinungsbilds an. Ein Wettbewerb brachte über 100 Namensvorschläge. Am Schluss standen sich «Fokus-Plus» und «Pro Sicht» gegenüber, den Entscheid fällte die Mitgliederversammlung von Ende Mai.

Unterdessen liegt auch das neue Logo vor, gestaltet vom Oltner Grafiker Nicolas Peltier. Es zeigt ein Auge – die Pfeile nach links und rechts stehen für die Teilnahme an der Welt. Was sofort auffällt: Auge und Pfeile sind unscharf. So unscharf, wie viele Sehbehinderte die Welt sehen. Die Unschärfe ist also gewollt und versetzt jeden Betrachter in die Situation von Sehbehinderten.

Auch ans Marketing denken

Lohnt es sich wirklich, eine seit Jahrzehnten gut eingeführte öffentliche Beratungsstelle umzubenennen, nur damit der Name «moderner» klingt? «Es geht nicht nur darum», betont Ruedi Heutschi. «Wir wollen auch bekannter werden.» Es komme, gerade bei Einzahlungen von Spenden, immer wieder vor, dass die Beratungsstelle für Sehbehinderte mit dem Blindenverband oder dem Blindenbund verwechselt werde. Und der Verein sieht sich der Aufgabe gegenüber, ein strukturelles Defizit zu bekämpfen. Zwar hat sie in den letzten zwei Jahren noch mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Doch muss sie sich wegen angekündigter Änderungen im Verteilschlüssel der Sagif auf einen spürbaren Rückgang des Sagif-Beitrags einstellen, der bisher fast ein Viertel des Budgets der Beratungsstelle deckt. Rund die Hälfte kommt übrigens vom Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV). Soll der Anteil der Spenden (2013: 9 Prozent) steigen, muss das Marketing intensiviert werden. Auch darauf ist «Fokus-Plus» ausgerichtet.

Was gleich bleibt, ist aber das umfassende Beratungsangebot von Fokus-Plus für Sehbehinderte. «Wir legen Wert auf eine ganzheitliche Beratung», erklärt Stellenleiterin Muriel Avigni. «Wir zeigen die Möglichkeiten, informieren und beraten – aber die Betroffenen entscheiden selber, was sie von uns brauchen.» Oberstes Ziel sei immer, die Selbstständigkeit zu fördern und so die Lebensqualität zu erhöhen.

So werden etwa Orientierung und Mobilität trainiert und ihre lebenspraktischen Fähigkeiten gestärkt, auch unter Einbezug von Familie und Umfeld. Neben vielem anderem bietet die Fachstelle auch Informatik-Schulungen für Sehbehinderte an. Neue Apps von Apple für das iPhone ermöglichen es ihnen beispielsweise, Bahnbillette zu kaufen, was an den Apparaten nicht möglich wäre.

«Namenstaufe» am Freitag

Was im Moment noch fehlt, ist die neue Homepage mit dem geänderten Namen. Sie ist auf das Frühjahr 2015 angekündigt.

Der neue Name aber wird diese Woche schon mal tüchtig gefeiert: Am kommenden Freitag, 14. November, lädt der Verein Fokus-Plus zur öffentlichen Namenstaufe. Dann sind die Räumlichkeiten der Beratungsstelle an der Baslerstrasse 66 in Olten von 11 bis 18 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1