BDP
BDP rüstet sich für die ersten Kantonalen Wahlen

Die Bürgerlich-Demokratische Partei (BDP) Kanton Solothurn hat die ersten dreizehn Kantonsratskandidatinnen und Kandidaten einstimmig nominiert. Politisch punkten will man mit dem Atomausstieg.

Drucken
Teilen
Die BDP will mit dem Atomausstieg punkten.

Die BDP will mit dem Atomausstieg punkten.

Keystone

Anlässlich der Parteiversammlung hat die BDP Kanton Solothurn folgende Kandidaten nominiert: Barbara Althaus (Horriwil), Béatrice Mathez (Hochwald), Markus Dietschi (Selzach/Präsident der BDP Kanton Solothurn), Niklaus Fischer (Solothurn), Davide Bruno (Oensingen), Simon Schärer (Lohn-Ammannsegg), Martin Flury (Deitingen), Mathias Vogt (Oensingen), Dominique Oppler (Hoch-wald/Vizepräsident der BDP Kanton Solothurn), Simon Wyss (Fulenbach), Reto Weiner (Dulliken), Ro-land Hartmann (Grenchen), Ulrich Decker (Grenchen).

"Alle Themen abgedeckt"
Pro Amtei tritt die BDP im Kanton "mit mindestens zwei kompetenten und motivierten Kandidatinnen und Kandidaten an", heisst es in einer Medienmitteilung. Die Kandidaten der BDP Kanton Solothurn sind in der Privat- und Landwirtschaft, dem Gesundheitswesen, Kultur und Bildung tätig. Mit der Wahl der BDP-Liste am 3. März 2013 würden damit alle politisch relevanten Themenbereiche kompetent und nachhaltig abgedeckt.

Parteiprogramm
Zu den Wahlschwerpunkten der Kantonalpartei gehören der Atomausstieg, und damit die Energiewende, die nachhaltige Nutzung von Gewerbe- und Baulandreserven, die Nutzung des Standortvorteils des Kantons für Gewerbe und Industriebetriebe, der Ausbau von Tagesschulen und Kinderkrippen, die Förderung der Lehrlingsausbildung für Handwerk und Gewerbe, der Erhalt der bestehenden Spitalstandorte und der Erhalt einer gesunden Umwelt und Artenvielfalt.

Nur zwei mögliche Partner
Die Parteiversammlung hat den Grundsatzentscheid gefällt, dass eine Listenverbindung nur mit einer der beiden Mitteparteien CVP und / oder GLP eingegangen werden kann. Erste Gespräche mit diesen beiden Parteien haben bereits stattgefunden.
Die BDP Kanton Solothurn strebt im Kantonsrat mindestens 3 Sitze an und ist sehr optimistisch, dass sie ihr Wahlziel bei den ersten kantonalen Wahlen erreichen und somit beweisen kann, dass sie auch im Kanton Solothurn „Die neue Kraft" ist.

Aktuelle Nachrichten