Bank SoBa trotzt der Krise

Das Unternehmen floriert und macht Ernst mit seiner schweizweiten Geschäftsstrategie.

Balz Bruder
Merken
Drucken
Teilen
Die Bank geht noch enger mit der Versicherung zusammen.

Die Bank geht noch enger mit der Versicherung zusammen.

Bild: bar

Die Baloise Bank SoBa blickt auf einen erfolgreichen operativen Geschäftsgang im ersten Halbjahr zurück: Trotz schwierigem Umfeld liegt das Ergebnis – unter Ausklammerung von Einmaleffekten – über dem Vorjahresniveau.

«Unter laufend veränderten Arbeitsbedingungen haben sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter exzellent auf die jeweilige Situation eingestellt und so massgeblich zu einem positiven Halbjahresergebnis beigetragen», zeigt sich Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank SoBa, äusserst zufrieden mit dem Halbjahresergebnis.

Das bedeutet konkret: Das operative Ergebnis (ohne Sonderrückstellungen) liegt mit 12,9 Mio. Franken über Vorjahresniveau. Das Semesterergebnis von 8,8 Mio. Franken wird dabei allerdings belastet durch einen einmaligen Sondereffekt aufgrund von Investitionen in die strategische Weiterentwicklung der Bank (4,8 Mio. Franken).

Das Zinsengeschäft, Hauptertragspfeiler der Bank, konnte gehalten werden. Der anhaltende Zinsmargendruck ist im ersten Semester durch zusätzliches Kreditwachstum und günstigere Refinanzierung neutralisiert worden. Das schweizweite Alleinstellungsmerkmal aus Bank und Versicherung unter einem Dach ermöglicht erneut ein gutes Wachstum der Vermögensverwaltungs- und Beratungsmandate (+ 12,1 Prozent im ersten Halbjahr). «Auch unter schwierigsten Marktverhältnissen zeigt sich das unveränderte Kundenbedürfnis nach einer umfassenden und individuellen Finanzberatung aus einer Hand», so Jürg Ritz weiter.

Um künftig noch näher bei den Kunden zu sein, bietet die Baloise Bank SoBa ihre Bankdienstleistungen nicht mehr nur über ihre Bankfilialen an, sondern schweizweit über die Generalagenturen der Basler Versicherungen. Damit sollen Kunden künftig flächendeckend zu ihrer jeweiligen Lebenssituation passende Lösungen und die optimale Betreuung in den Bereichen Vorsorge, Vermögen, Risikoschutz und Finanzierung erhalten (wir berichteten).

«Die Kunden profitieren dabei von Versicherungs- und Bankexpertise aus einer Hand, und dies in ihrer Nähe», so Michael Müller, CEO der Basler Schweiz, zu dieser vor einem guten Vierteljahr präsentierten strategischen Weichenstellung. Auch hinsichtlich Bargeldverkehr soll der Kunde eine flächendeckende Dienstleistung erfahren: Er kann schweizweit kostenlos an jedem Bancomaten Bargeld beziehen oder dieses mit dem Heimlieferservice in Empfang nehmen.