Balz Bruders journalistische Karriere begann 1991 beim Aargauer Tagblatt, wo er die Berichterstattung für die Kantonshauptstadt verantwortete. 1996 übernahm Bruder die Ressortleitung Aarau bei der Aargauer Zeitung, später die Ressortleitung Kanton Aargau. Danach avancierte er zum stellvertretenden Chefredaktor der AZ (Aargau/Regionen) und war auch als Blattmacher für den «Sonntag» tätig.

2009 wurde er persönlicher Mitarbeiter der Vorsteherin des Departements Gesundheit und Soziales im Kanton Aargau und leitete gleichzeitig die Kommunikation des Departements von Susanne Hochuli.

Seit 2016 zeichnet er bei der «Luzerner Zeitung» als Blattmacher, Autor und Mitglied der Redaktionsleitung verantwortlich. Jérôme Martinu, Chefredaktor «Luzerner Zeitung», gratuliert zum Karrieresprung: «Ich wünsche ihm weiterhin viel journalistischen Biss und Erfolg. Kollege Bruder wird uns fehlen.» Und Verleger Peter Wanner sagt: «Wir freuen uns über den `Heimkehrer, Balz Bruder ist für mich der Prototyp des hungrigen Lokaljournalisten.»

Bruder hat am 1. Oktober seine neue Stelle angetreten.

Eckert geht in den Ruhestand

Theodor Eckert verabschiedet sich aus Australien: «Wir konnten immer wieder heisse Geschichten realisieren.»

Theodor Eckert verabschiedet sich aus Australien: «Wir konnten immer wieder heisse Geschichten realisieren.»

Chefredaktor Theodor Eckert wird pensioniert. Derzeit weilt er in Australien. Mit einer Videobotschaft verabschiedet er sich von den Leserinnen und Lesern.

Theo Eckert (64) war seit Mai 2001 Chefredaktor der «Solothurner Zeitung». In wirtschaftlich nicht einfachen Zeiten schärfte er das publizistische Profil des Blattes und hat mit viel persönlichem Engagement dafür gesorgt, dass die Zeitung als eine unverzichtbare Stimme in Solothurn und im Kanton wahrgenommen wird.

Mit seiner Kolumne «Theo meckert» verstand er es, aktuelle und brisante Themen den Lesern mit viel Witz näher zu bringen. Verleger und Unternehmensleitung danken ihm herzlich für die geleistete Arbeit.

Dietrich Berg, Geschäftsführer Zeitungen der AZ Medien: »Ich danke Theo Eckert für seinen grossen Einsatz zugunsten der Solothurner Zeitung und für die erfolgreiche Positionierung des Titels in der Region. Ich wünsche ihm viel Freude und Erfüllung in seinem neuen Lebensabschnitt.»

Hier geht es zu einer Würdigung von Eckerts Schaffens durch Patrik Müller.