Solothurner Kantonsrat
Bahnhof Bellach kann verschoben, Brühl neu gebaut werden

Die Erneuerung der Haltestellen an der Bahnlinie Solothurn-Biel ist heute ein weiterer Schritt vorwärts gekommen: Der Solothurner Kantonsrat genehmigte die entsprechenden Kredite.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bahnhof Bellach wird nach Osten Richtung Grederhof verschoben.

Der Bahnhof Bellach wird nach Osten Richtung Grederhof verschoben.

Schweiz am Sonntag

Die Haltestelle in Bellach soll ins Gebiet Grederhöfe verschoben werden. Vorgesehen ist zudem, dass das Brühl-Quartier in Solothurn eine neue Haltestelle erhält.

Beide Massnahmen zusammen kosten über 20 Millionen Franken. Der Kanton übernimmt 8 Millionen Franken. Bund und Gemeinden müssen für den Rest aufkommen.