Donnerstagmorgen. Plötzlich schneite es. In höheren Lagen im Flachland haftete der Schnee etwas länger auf den Strassen, in tieferen Lagen reichte einmal drüberfahren mit dem Auto, damit sich die weisse Pracht in Matsch verwandelte - kein Problem für Autos mit Winterpneus.

Doch haben auch schon alle ihre Reifen gewechselt?

«Wir verspüren gerade einen leichten Kundenanstieg, aber es geht», berichtet Martin Schweizer, Filialleiter von Adam Touring Grenchen, am Donnerstag auf Anfrage. In diesem Jahr seien viele Kunden frühzeitig auf Winterpneus umgestiegen. Seit rund einem Monat laufe das Geschäft besonders. Rund 50 Autos könnten pro Tag abgefertig werden.

Bei Pneu Egger in Olten haben sich die Kunden ebenfalls rechtzeitig um den Pneuwechsel gekümmert, bestätigt Filialleiter Roland Suter. «Aber natürlich läuft momentan schon etwas mehr, das wird wohl noch bis Samstag dauern», vermutet er.

Bei der Amag Zuchwil konnte bereits während des Kälteinbruchs im Oktober ein kleinerer Ansturm verzeichnet werden. Trotz «dem einen oder anderen Anruf mehr» ist man gemäss Serviceleiter Gioacchino Scacciante aber nicht überlastet. Er vermutet, dass der zeitige Pneuwechsel mit dem überraschenden Wintereinbruch vom Oktober 2012 zusammenhängt: «Damals gab's natürlich einen grossen Ansturm und entsprechende Wartezeiten. Das hat die Leute gelehrt». (ckk)