Radarstatistik
Auto rast mit 172 km/h über die Autobahn

Im November hat die Kantonspolizei Solothurn wieder diverse Geschwindigkeitskontrollen im ganzen Kantonsgebiet durchgeführt. Über 8'000 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Autofahrer flitze mit 172 km/h über die Autobahn.

Ein Autofahrer flitze mit 172 km/h über die Autobahn.

Keystone

Allein auf der Autobahn waren im November 1'779 Fahrzeuge mit mehr als den erlaubten 100 km/h unterwegs, wie die Radarstatistik der Kantonspolizei Solothurn zeigt. Bei gleich 16 Lenker flatterte deshalb eine Anzeige ins Haus. In der 120km/h-Zone wurde ein Lenker mit einer Geschwindigkeit 172 km/h geblitzt.

Auch auf den Strassen innerorts verhielten sich viele Fahrzeuglenker nicht gesitteter. Die Geschwindigkeitsmarke von 50 km/h wurde über 1'000 Mal übertreten. Spitzenreiter ist hier ein Personenwagen, der mit 103 km/h über die Strasse raste.

Rotlicht vor allem in Olten oft missachtet

An der Lichtsignalanlage Usego in Olten fuhren 26 Fahrzeuglenker bei Rotlicht über eine Strasse - fast so viele wie in der gesamten Stadt Solothurn (35). Bei der Lichtsignalanlage Olten Dampfhammer waren es immer noch 20 Rotlicht-Missachter, bei jener beim Postplatz Olten nur noch neun. In Derendingen verhielten sich die Autofahrer am vorbildlichsten: nur gerade sechs ignorierten das Rotlicht.

Die stationären Anlagen registrierten in der Stadt Solothurn 532 Geschwindigkeitsübertretungen - damit liegt Solothurn mit Abstand an der Spitze. (pks/lsc)