Lohn-Ammannsegg
Auftritt beim Silvesterstadl ist für Michelle Ryser «eine Ehre»

Am heutigen TV-Schlagerprogramm Silvesterstadl mischt auch der Jungstar Michelle Ryser mit ihrem «Volks-Country» mit. Das Schlager-Schätzchen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und freut sich auf den krönenden Abschluss.

Deborah Onnis
Merken
Drucken
Teilen
Heute Abend um 21 Uhr steht die 22-jährige Michelle Ryser in Klagenfurt nicht mehr hinter, sondern vor der Fernsehkamera.

Heute Abend um 21 Uhr steht die 22-jährige Michelle Ryser in Klagenfurt nicht mehr hinter, sondern vor der Fernsehkamera.

Zur Verfügung gestellt

Michelle Ryser, wie kam es zum Engagement für den «Silvesterstadl»?

Michelle Ryser: Die Veranstalter sind auf mich zugekommen. Wahrscheinlich hängt dies mit dem Erfolg meines neuen Albums «Volks-Country» zusammen, das während sechs Wochen in der Schweizer Hitparade stand. Allgemein war das Jahr 2013 der Wahnsinn. Vor allem die Auftritte im Ausland: die Tour in Berlin, organisiert vom meinem deutschen Fanclub, der Auftritt an der Klostertaler Alpenparty in Klösterle (AUT) und der Auftritt am Ladinerfest im Südtirol. Unglaublich, wenn ich daran denke, dass ich Anfang Jahr noch voll im Stress war, damit mein Album fertig wurde. Es war zwar eine ziemlich hektische Zeit, dafür bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden.

Sie studieren aktuell an der Pädagogischen Hochschule in Solothurn. Wie vereinbaren Sie Studium und Karriere?

Es ist schon nicht immer leicht. Um den Spagat zu schaffen, braucht man sicher Unterstützung. Diese erhalte ich glücklicherweise auch. Meine Familie nimmt mir alles ab, was die Organisation der Auftritte betrifft, damit ich mich Montag bis Freitag ganz auf das Studium konzentrieren kann. Das Wochenende gehört dann ganz der Musik.

Auf was freuen Sie sich am meisten, wenn Sie an den heutigen Auftritt in Klagenfurt denken?

Ich freue mich am meisten auf das Publikum. Für mich ist es eine grosse Ehre, am Silvesterstadl aufzutreten. Es ist so schön, noch kurz vor dem neuen Jahr so etwas zu erleben. Seit dem Jahr 2008, als ich am Nachwuchswettbewerb teilnahm, wünsche ich mir, wieder auf dieser Bühne auftreten zu können. Nun wird dieser Wunsch wahr. Für mich ist es aber immer ein Highlight, auf der Bühne zu stehen – es ist einfach mein Leben.

Wie verliefen die Proben bis jetzt?

Der Empfang war einfach toll. Der Moderator Andy Borg führte mich herum und mit einigen der Künstler feierten wir bereits hinter der Bühne. Das hat schon richtig Spass gemacht. Ich bin zwar schon ein bisschen nervös, aber das gehört dazu. Nachdem es hinter den Kulissen bereits so harmonisch abgelaufen ist, habe ich ein gutes Gefühl für heute Abend.

Mit welchen Songs werden Sie heute Abend die Bühne zum Beben bringen?

Die Veranstalter haben für den heutigen Auftritt zwei Songs ausgesucht, die meinen Stil am stärksten repräsentieren. Um zirka 21 Uhr werde ich «Jetzt wird aufgedreht» und kurz darauf in einem Medley singen. Gegen 23.15 Uhr rocke ich dann mit «Erwachsen ist man lang genug» die Bühne.