Bei starkem Verkehrsaufkommen und «Stop and Go»-Verkehr kam es am Mittwoch, gegen 7.45 Uhr, auf dem Überholstreifen der Autobahn A1 bei Niederbipp in Fahrtrichtung Bern zu einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Autos.

Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Sämtliche am Unfall beteiligte Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Während den Unfallaufnahme-, Fahrzeugbergungs- und Reinigungsarbeiten musste sowohl der Normal- wie auch Überholstreifen gesperrt werden. Der Verkehr wurde während rund einer Stunde über den Pannenstreifen abgeleitet, wodurch es zu entsprechendem Rückstau kam.