Solothurn
Auf den ersten Schultag folgte heute die erste ordentliche Sitzung

Die Solothurner Kantonsregierung hat sich heute im Rathaus zur ersten Sitzung in neuer Zusammensetzung eingefunden. Ausser Esther Gassler und Peter Gomm hatten alle Mitglieder lange auf den effektiven Amtsantritt warten müssen.

Merken
Drucken
Teilen
Die erste Sitzung der neuen Solothurner Kantonsregierung
13 Bilder
Die Neuen, bereits in Aktion: Remo Ankli, Staatsschreiber Andreas Eng, Roland Heim, Roland Fürst
Roland Heim konzentriert sich auf die Unterlagen
Roland Fürst schaut sich die Sache genau an
Roland Heim beim Studieren der Unterlagen
Roland Fürst folgt gespannt der Diskussion
Remo Anklli, interessierter Zuhörer
Remo Ankli vertieft sich in die Materie

Die erste Sitzung der neuen Solothurner Kantonsregierung

Hanspeter Bärtschi

Zwar nicht der erste Schultag stand ihnen bevor, dafür aber die erste ordentliche Sitzung in der neuen Zusammensetzung: Heute hat sich die Solothurner Kantonsregierung im Rathaus zusammengefunden.

Das Strahlen in den Gesichtern ist (fast) das gleiche. Während Frau Landammann Esther Gassler (Volkswirtschaft), Peter Gomm (Inneres) und Staatsschreiber Andreas Eng auf dem ersten eher etwas abgeklärt in die Kamera blicken, verraten die Gesichter der drei neuen Regierungsmitglieder Remo Ankli (Bildung und Kultur), Roland Fürst (Bau und Justiz) und Roland Heim (Finanzen) noch gänzlich ungetrübte Vorfreude auf das Kommende.

Langes Warten

Kein Wunder: Sie hatten nach dem zweiten Wahlgang vom 14. April lange genug auf den effektiven Amtsantritt per 1. August warten müssen. Esther Gassler und Peter Gomm waren bereits im ersten Wahlgang vom 3. März im Amt bestätigt worden. Zu hoffen bleibt, dass dem ganzen Team – und uns – das Lachen in den kommenden Sparrunden nicht vergehen wird. (ums)