Linienbetrieb
Auf dem Netz von RBS und BSU sind neue Gelenkbusse im Einsatz

Bei RBS und BSU sind bereits einige der bestellten Busse im Einsatz. Auf dem RBS-Netz sind sechs, beim BSU vier neue Gelenkbusse im Linienbetrieb unterwegs. Bis Ende 2020 sollen alle Fahrzeuge angeliefert werden.

Drucken
Teilen
Einer der neuen Gelenkbusse des RBS.

Einer der neuen Gelenkbusse des RBS.

zbg/RBS

Ende November 2017 hat der RBS die Erneuerung seiner Gelenkbusflotte abgeschlossen. Insgesamt wurden sechs neue Gelenkbusse von der Firma EvoBus (Schweiz) AG in Betrieb genommen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Fahrzeuge würden Busse ersetzen, welche am Ende ihrer Lebensdauer angelangt seien.

Damit wurde in den letzten fünf Jahren der Grossteil der RBS-Flotte erneuert. Ein sogenannter Normbus wird planmässig im Frühling 2019 ausgeliefert.

Alle neuen Busse sind klimatisiert, verfügen über einen Niederflur-Einstieg und Informationsmonitore. Sie sind mit Dieselmotoren der neusten Generation (Euro-6-Norm) ausgestattet.

Von aussen sticht die weisse Umrandung der Türen ins Auge. Diese Markierung erleichtert es Personen mit Seheinschränkungen, die exakte Position der Türen zu finden. Der RBS wird in den nächsten Monaten alle orangen Busse mit diesen Markierungen ausrüsten.

Gemeinsame Beschaffung

Die Fahrzeugbeschaffung wurde zusammen mit dem BSU durchgeführt. Auf den BSU-Linien sind seit Mitte 2017 vier neue Gelenkbusse unterwegs. Die restlichen zehn Gelenkbusse und sechs Normbusse werden bis Ende 2020 ausgeliefert und in Betrieb genommen. (mgt)