Grüne Kanton Solothurn
Auch Iris Schelbert gibt ihr Amt als Präsidentin ab

Iris Schelbert fügt sich in die Gruppe abtretender Präsidenten der Kantonalparteien ein und tritt von der Spitze der Grünen Kanton Solothurn zurück. Sie will sich vermehrt auf ihr Amt als Oltner Stadträtin und auf ihre Lehrtätigkeit konzentrieren.

Drucken
Teilen
Iris Schelbert-Widmer ist noch bis im April Präsidentin der Grünen Kanton Solothurn.

Iris Schelbert-Widmer ist noch bis im April Präsidentin der Grünen Kanton Solothurn.

Oliver Menge

Die Anzahl zurücktretender Präsidentinnen und Präsidenten der Kantonalen Parteien nimmt stetig zu. Nach Heinz Müller (SVP), Evelyn Borer (SP) und Ernest Cavin (BDP) gibt nun auch Iris Schelbert ihr Amt als Präsidentin der Grünen Partei Kanton Solothurn ab. Sie steht seit 2006 an der Spitze der Kantonalpartei.

Trotz ihrer zahlreichen Ämter als Gemeinderätin der Stadt Olten, Kantonsrätin, Delegierte Grüne Schweiz, habe Iris Schelbert die Grünen Kanton Solothurn umsichtig und engagiert präsidiert, teilen die Grüne heute Morgen mit.

Iris Schelbert will sich in den kommenden Jahren vermehrt auf ihr Amt als Stadträtin von Olten und auf ihre Lehrtätigkeit konzentrieren. Schelbert ist seit 1990 Lehrerin für Deutsch als Zweitsprache und seit 2001 Lehrerin für Zeichnen an der Oberschule in Däniken

Wahl findet Ende April statt

Der Zeitpunkt ist mit Bedacht gewählt, so soll vor den nächsten Kantonsratswahlen 2013 genügend Zeit für die Einarbeitung einer Nachfolgerin oder eines Nachfolgers zur Verfügung stehen.

Der kantonale Vorstand wird die Wahl zuhanden der Mitgliederversammlung vom 27. April 2012 vorbereiten. Nominationsvorschläge der Sektionen für ein Einzel- oder Co-Präsidium können dem Sekretariat gemeldet werden. (ldu/mgt)

Aktuelle Nachrichten