Die Stiftung Schloss Waldegg und das Château Mercier in Sierre schreiben seit 2015 jährlich ein Atelier-Stipendium für Solothurner Künstlerinnen und Künstler aus. Jedes Jahr erhält ein Solothurner Künstler Gelegenheit, während mehrerer Wochen in der Künstlerresidenz Villa Ruffieux in Sierre zu wohnen und an seinen Werken zu arbeiten. Als erster war das der Autor Felix Epper, ihm folgten der Fotograf André Albrecht und 2017 der Liedermacher Ruedi Stuber.

Die drei stellen am 23. März auf Schloss Waldegg vor, was während ihrer Stages entstanden ist. Felix Epper liest aus Texten, die den Winter der Vallées erinnern und das vor Hitze flirrende Rhonetal im Spätfrühling ahnen lassen. André Albrecht wurde in Sierre geboren und verbrachte die ersten fünf Jahre seines Lebens dort. Am Abend auf der Waldegg sind die Resultate dieser Suche nach Bildern der frühen Erinnerungen zu sehen. Ruedi Stuber hat als Projektthema eine Handvoll Chansons des Waadtländer Liedermachers Michel Bühler in Mundart übertragen.

Am 23. März glänzen die drei mit Texten, Bildern und Tönen, die sie aus der Villa Ruffieux nach Hause gebracht haben. Wer Abwechslung, Vielseitigkeit und Überraschungen mag, wird auf seine Rechnung kommen.

 Impressionen vom Schloss Waldegg