Kanton Solothurn
Arbeitslosenquote stagniert im März bei 2,8 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Solothurn ist im März um 43 auf 4095 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,8 Prozent.

Drucken
Teilen
43 Personen mehr als im Vormonat sind im März arbeitslos gemeldet. (Archiv)

43 Personen mehr als im Vormonat sind im März arbeitslos gemeldet. (Archiv)

KEYSTONE/GAETAN BALLY

Der leichte Anstieg der Arbeitslosen sei auf eine Anpassung bei der Erfassung der gemeldeten arbeitslosen Stellensuchenden zurückzuführen, teilte das kantonale Amt für Arbeit und Wirtschaft am Montag mit. National wird neu je nach Erwerbsstatus und Erwerbssituation zwischen arbeitslosen und nicht-arbeitslosen Stellensuchenden unterschieden.

Die Zahl der Stellensuchenden im Kanton Solothurn lag Ende März bei 6664 Personen und war damit um 95 Personen tiefer als im Vormonat. Die Stellensuchendenquote blieb bei 4,6 Prozent.

Im März 2018 meldete sich vier Betriebe für Kurzarbeit an. Dies waren drei Betriebe mehr als im Vormonat. Betroffen könnten 14 Arbeitnehmende sein. Im Vormonat war es ein Arbeitsplatz.

Aktuelle Nachrichten