2991 Arbeitslose registrierte der Kanton Solothurn im Juli, das sind 97 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote beträgt neu 2 Prozent, im Vorjahresmonat waren es noch 2,7 Prozent, der schweizweite Schnitt beträgt 2,4 Prozent. Dass der Rückgang nicht stärker ausgefallen sei, liege daran, dass viele Schul- und Lehrabgänger auf den Arbeitsmarkt drängten, schreibt das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit in einer Medienmitteilung.

Im Monat Juli meldete kein einziger Betrieb Kurzarbeit an. Im Juni waren es noch deren vier. (mgt)