Im Kanton Solothurn hat die Arbeitslosenquote im September bei 2,3 Prozent verharrt. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 67 auf 3292 Personen. Auch die Quote der Stellensuchenden stagnierte bei 3,7 Prozent: 5290 Personen waren Ende September als Stellensuchende registriert.

Am höchsten ist die Arbeitslosenquote mit 3,6 Prozent in der Region Grenchen, wie das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Mittwoch mitteilte. In der Region Solothurn beträgt die Quote 2,3 Prozent. Die Region Olten/Gösgen/Gäu weist mit 2 Prozent die tiefste Quote aus. (sda)