Schönenwerd
Alkoholisierter Autofahrer baut Unfall – Polizei will vermehrt kontrollieren

Ein alkoholisierter Automobilist verursachte am frühen Sonntagmorgen in Schönenwerd einen Selbstunfall. Er wurde dabei leicht verletzt. Immer wieder kommt es infolge «Alkohol am Steuer» zu Verkehrsunfällen. Aus diesem Grund wird die Polizei in den kommenden Wochen gezielte Verkehrskontrollen durchführen.

Drucken
Teilen
Ein alkoholisierter Fahrer verursachte in Schönenwerd einen Selbstunfall.

Ein alkoholisierter Fahrer verursachte in Schönenwerd einen Selbstunfall.

Kapo SO

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich in Schönenwerd bei der Verzweigung Oltnerstrasse / Weidengasse ein Selbstunfall, bei welchem der Fahrzeuglenker leicht verletzt wurde. Das schreibt die Kantonspolizei in einer aktuellen Medienmitteilung. Ein beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest habe einen positiven Wert angezeigt. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab.

Wer trinkt, fährt nicht

In den kommenden Wochen steigt erfahrungsgemäss, verbunden mit diversen festlichen Aktivitäten, der Alkoholkonsum an. Gegen ein Glas Wein oder ein kühles Bier ist nichts einzuwenden. Wer jedoch ein Fahrzeug lenken muss, sollte auf den Konsum von Alkohol
gänzlich verzichten. Unter Alkoholeinfluss steigt die Risikobereitschaft, gleichzeitig beeinträchtigen schon kleine Mengen Alkohol die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit. Wer unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug lenkt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Dritte. Auch der Restalkohol nach einer kurzen Nacht kann für eine Fahrunfähigkeit immer noch hoch genug sein. Helfen Sie mit die Verkehrssicherheit hoch zu halten und beachten Sie folgendes:

  • Was für Neulenkende Pflicht ist, gilt auch für alle übrigen Fahrzeuglenker: Wer fährt, trinkt keinen Alkohol.
  • Wenn Sie nicht auf Alkohol verzichten möchten, bestimmen Sie frühzeitig eine Person, die keinen Alkohol trinkt.
  • Lassen Sie nach dem Konsum von Alkohol das Fahrzeug stehen. Benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel oder ein Taxi um sicher nach Hause zu kommen.
  • Denken Sie daran, dass auch Übermüdung, Medikamente und Betäubungsmittel die Fahrfähigkeit beeinträchtigen können.

Die Kantonspolizei Solothurn wird in den kommenden Wochen den Fokus vermehrt auf
Alkohol am Steuer richten und gezielte Verkehrskontrollen für die Erhöhung der Verkehrssicherheit durchführen. (kps)

Polizeibilder vom Dezember

Döttingen AG, 29.Dezember: Ein Autolenker missachtete den Vortritt und rammte einen Kleinwagen. Dieser drehte sich aufs Dach. Ein Atemlufttest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 0.8 Promille.
49 Bilder
Oftringen AG, 29.Dezember: Ein 38-jähriger Fussgänger wurde durch ein herannahendes Auto erfasst und zu Boden geschleudert.
Kölliken AG, 28.Dezember: Innerhalb von 6 Stunden ereigneten sich in Kölliken auf der gleichen Strecke zwei Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall erlitten zwei Personen eine leichte Verletzung. Eine Lenkerin musste ihren Führerausweis abgeben.
Lenzburg AG, 28.Dezember: Eine 17-jährige Fussgängerin wird auf dem Zebrastreifen angefahren.
Bottmingen BL, 24. Dezember: Nachts um 3 Uhr zünden Unbekannte ein Elektrovelo an.
Nenzlingen BL, 23. Dezember: Eine 58-jährige Autofahrerin übersah ein anderes Auto. Es kam zur seitlichen Frontalkollision.
Schaffhausen, 21. Dezember: Ein 23-jähriger Autofahrer ist von der Strasse abgekommen und hat einen parkierten Bagger gerammt. Verletzt flüchtete er aus dem schrottreifen Wrack nach Hause. Dort wurde er später von der Polizei aufgegriffen und in ein Spital gebracht.
Schinznach Bad AG, 20. Dezember: Ein Autofahrer fuhr einen Fussgänger an. Dieser zog sich Verletzungen zu und musste hospitalisiert werden.
Liestal BL, 20. Dezember: Autofahrer übersah einen Lastwagen und kollidierte mit ihm.
Neftenbach ZH, 20. Dezember: Unbekannte Diebe haben an einer Tankstelle einen Geldautomaten gesprengt. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand. Die Maskierten entkamen aus dem Geschäft mit einer unbekannten Menge Bargeld.
Fisibach AG, 19. Dezember: Ein 71-jähriger Mann kam mit seinem Auto von der Strasse ab. Es entstand ein Sachschaden von rund 60'000 Franken.
Kaiseraugst, 18. Dezember: Eine Matratze gerät in Brand und verursacht viel Rauch. Drei Personen müssen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital.
Wohlen, 18. Dezember: Ein Autofahrer fährt Fussgängerin an. Sie wird zu Boden geschleudert und muss mit Verletzungen ins Spital. Die Dellen am Auto zeugen vom Zusammenstoss.
Oensingen SO, 18.Dezember: Ein alkoholisierter Automobilist verursacht im Dorfzentrum eine Streifkollision. Beide Fahrzeuge fuhren nach dem Unfall weiter. Der Verursacher konnte ausfindig gemacht werden, der andere wird gesucht.
Niederlenz AG, 17. Dezember: Ein Autofahrer überfuhr auf dem A1-Anschluss ein Rotlicht, weil er vom Navi abgelenkt war. Daraufhin prallte er gegen einen Lastwagen.
Birr AG, 17. Dezember: Auf der Zentralstrasse kam es bei einem Abbiegemanöver zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Roller. Der Rollerfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden.
Holderbank AG, 17. Dezember: In der Nacht brannte die Turnhalle bis auf die Grundmauern nieder. Die Ursache ist noch unbekannt, Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.
Windisch AG, 16. Dezember: Auf der Zürcherstrasse prallte eine 49-jährige Lenkerin gegen eine Stützmauer am rechten Strassenrand. Sie verletzte sich dabei leicht.
Balsthal SO, 15. Dezember: Im Wald bei Balsthal ist in der Nacht auf Sonntag eine kleine Waldhütte abge-brannt. Ausgelöst wurde der Brand offenbar durch Glutreste. Verletzt wurde niemand.
Kölliken AG, 14. Dezember: Weil ein 31-jähriger Schweizer am Samstagabend auf der Suhrentalstrasse in Kölliken den Vortritt missachtete, kam es zu einer frontal-seitlichen Kollision. Dabei verletzten sich zwei Personen leicht. Es entstand grosser Sachschaden.
Baden AG, 13. Dezember: Eine betrunkene Automobilistin ist am Freitagnachmittag auf der Badenerstrasse in Dättwil mit einem Inselschutzpfosten kollidiert. Die 38-jährige Schweizerin fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weg. In der Folge verursachte dieselbe Lenkerin eine Frontalkollision mit einem korrekt fahrenden Auto.
Reinach AG, 13. Dezember: Nach einer Auffahrkollision in Reinach flüchtete der Verursacher ohne sich um den Schaden zu kümmern in unbekannte Richtung. Der 20 bis 25-jährige Audi- Fahrer wird nun gesucht.
Deitingen SO, 13. Dezember: Ein Sattelschlepper geriet aus der Fahrbahn auf der Wangenstrasse. Die Strasse musste gesperrt werden. 14 Verkehrsunfälle ereigneten sich im Kanton Solothurn nach dem ersten Schneefall.
Gossau ZH, 12. Dezember: Ein Fussgänger wurde von einem Auto angefahren und wurde dabei schwer verletzt.
Sevelen SG, 12. Dezember: Eine unbekannte Täterschaft hat einen Bankautomaten aufgesprengt. Anschliessend flüchtete sie mit Bargeld in unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden ist enorm. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.
Kölliken AG, 11. Dezember: Eine Automobilistin hat auf der A1 Richtung Zürich die Kontrolle über ihren Wagen verloren.
Liesberg BL, 11. Dezember: Bei einer Frontalkollision zwischen einem Postauto und einem Personenwagen haben sich sechs Personen Verletzungen zugezogen und mussten ins Spital gebracht werden.
Ellighausen TG, 11. Dezember: Ein 15-jähriger Velofahrer ist mit einem Auto zusammengestossen. Er starb noch auf der Unfallstelle.
Steinhausen ZG, 11. Dezember: Tierisch Schwein gehabt hat ein Hund, der bei einem Küchenbrand alleine in der Wohnung weilte. Der Vierbeiner wurde aus den verrauchten Räumen gerettet, er erlitt aber eine Rauchgasvergiftung.
Rothrist AG, 10. Dezember: Eine Person zog sich bei einem Unfall leichte Verletzungen zu. Ein Lieferwagenfahrer kollidierte mit einem Mercedes. Die Kantonspolizei klärt den Unfallhergang ab.
Döttingen AG, 10. Dezember: Im Morgenverkehr geriet ein Neulenker auf der Koblenzerstrasse auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Auto. Es entstand Totalschaden, drei Personen wurden verletzt.
Zufikon AG, 9. Dezember: Beim Brand in einem Reiheneinfamilienhaus verlor eine 97-jährige Bewohnerin ihr Leben. Die Brandursache ist noch unklar.
Adlikon ZH, 9. Dezember: In Adlikon ist am Montag ein Linienbus verunfallt. Dabei sind drei Personen verletzt worden.
Muttenz BL, 8. Dezember: In der Nacht vom Samstag auf Sonntag brannte am Fröscheneckweg ein Gartenhaus. Obwohl die Feuerwehr schnell eingriff, entstand erheblicher Sachschaden.
Merenschwand AG, 6. Dezember:
Triengen LU, 5. Dezember: Ein 59-jähriger Autofahrer ist verstorben, nachdem er ungebremst in eine Hauswand fuhr. Weshalb er in der Linkskurve von der Strasse abgekommen war, ist noch unklar.
Solothurn, 4. Dezember: Eine Fahrradlenkerin wurde von einem Auto erfasst und mittelschwer verletzt.
Seengen AG, 3. Dezember: Ein junger Autofahrer verlor am Dienstag die Herrschaft über seinen Wagen und landete im Feld.
Seengen AG, 3. Dezember: Das Auto überschlug sich und kam auf der Seite zu liegen.
Seengen AG, 3.Dezember: Die Polizei war schnell vor Ort. Es blieb bei einem Blechschaden.
Suhr AG, 3. Dezember: Autofahrer drängt roten Saab von der Strasse und flüchtet nach Kollision.
Merenschwand AG, 1. Dezember: Ein ehemaliges Bauernhaus ist am Sonntagmorgen in Vollbrand geraten. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen.
Merenschwand AG, 1. Dezember (2): Der Sachschaden ist beträchtlich. Das Tageslicht offenbart die totale Zerstörung.
Zofingen AG, 2. Dezember: Ein Auto und ein Roller kollidieren am Mittag miteinander.
Zofingen AG, 2. Dezember (2): Der 17-jährige Rollerfahrer prallte in den BMW und wurde leicht verletzt.
Tegerfelden AG, 2. Dezember: Auf der Surbtalstrasse geriet ein 21-jähriger Neulenker von der Strasse ab und landete in einem Gartenbeet.
Schönenwerd SO, 1. Dezember: Ein alkoholisierter Automobilist verursachte am frühen Sonntagmorgen einen Selbstunfall. Er wurde dabei leicht verletzt.
Verkehrsunfall Schulhausplatz Baden
In diesem wurde eine Mitfahrerin verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 30'000 Franken.

Döttingen AG, 29.Dezember: Ein Autolenker missachtete den Vortritt und rammte einen Kleinwagen. Dieser drehte sich aufs Dach. Ein Atemlufttest beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 0.8 Promille.

Kapo AG