Wetter
Achtung: Im Kanton ist mit stürmischem Wind zu rechnen

Am Freitag kann es im Kanton Solothurn bis 22 Uhr zu starkem Wind kommen. Gegenstände welche kaum oder gar nicht gesichert sind, sollten befestigt werden. Schäden an Dächern und Kaminen sind allerdings keine zu befürchten.

Merken
Drucken
Teilen
Am Freitag ist überall im Kanton Solothurn mit starkem Wind zu rechnen. (Symbolbild)

Am Freitag ist überall im Kanton Solothurn mit starkem Wind zu rechnen. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Nachdem sich am Donnerstag die Sonne wieder ein wenig mehr hinter den Wolken hervorgewagt hat, ist es mit dem schönen Wetter vorerst vorbei. Vom Freitagabend bis zum Samstagmorgen ist gemäss der Prognose von SF Meteo mit Regen zu rechnen.

Weiter warnt MeteoSchweiz, dass in der Region Solothurn am Freitag zwischen 15 und 22 Uhr stürmischer Wind von 70 bis 90 km/h auftreten kann. Wind dieser Stärke kann zu erhöhtem Wellengang auf Seen führen und Gegenstände, die nicht oder nur ungenügend befestigt sind, zum Umstürzen bringen.

Schäden an Dächern und Kaminen oder an verankerten Dingen sind somit nicht zu erwarten. MeteoSchweiz empfiehlt, die lokale Wetterentwicklung zu beobachten, das Verhalten den Verhältnissen anzupassen und gegebenenfalls die Anweisungen der Behörden zu befolgen. (jvi)

Die von MeteoSchweiz gegebene Warnung ist auf Stufe zwei. Insgesamt gibt es fünf Gefahrenstufen:

Stufe 1 - Keine oder geringe Gefahr: Bei Stufe 1 ist mit keinen Schäden oder Beeinträchtigungen zu rechnen.

Stufe 2 - Mässige Gefahr: In Bodennähe kann es zu Turbulenzen für die Leichtfliegerei führen. Nicht oder nur ungenügend befestigte Gegenstände können umkippen. Weiter kann es zu erhöhtem Wellengang auf Seen und dem Abbrechen von kleineren Ästen kommen.

Stufe 3 - Erhebliche Gefahr: Einzelne Bäume und leicht verankerte, grossflächige Gegenstände wie Zelte und Baugerüste können umstürzen. Weiter kann es zu Schäden an Dächern und Kaminen sowie Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Stufe 4 - Grosse Gefahr: Bäume und auch fest verankerte Zelte und Baugerüste sowie mobile Gegenstände wie Gartenmöbel können umstürzen. Es kann zu Behinderungen oder Einschränkungen des Strassen-, Schienen- und Luftverkehrs kommen, grossflächige Fahrzeuge können abtreiben und umstürzen. Zudem kann es zu Ausfällen bei Stromversorgung und/oder Telefonverbindung kommen.

Stufe 5 - Sehr grosse Gefahr: Bei Stufe 5 können ganze Baumgruppen oder Waldpartien sowie Leitungsmasten umkippen. Stromversorgung und/oder Telefonverbindung können für längere Zeit in einem grossen Gebiet ausfallen. An Gebäuden kann es zu erheblichen Schäden kommen. Zudem kann es zuerheblichen Störungen im Verkehr oder sogar zum Verkehrsstillstand kommen.

Detailliertere Informationen zu den einzelnen Gefahrenstufen bezüglich Windstärke finden sie hier.