«Mehr ÖV, weniger Stau!»

Aargauer Nationalrat nimmt Philipp Hadorn wegen Auto-Werbung aufs Korn

SP-Nationalrat wirbt auf Privatauto für den ÖV

SP-Nationalrat wirbt auf Privatauto für den ÖV

Der SVP-Nationalrat Andreas Glarner kritisiert seinen Ratskollegen Philipp Hadorn von der SP heute auf Facebook. Der Grund: Hadorn wirbt auf seinem Auto dafür, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Der Aargauer SVP-Nationalrat Andreas Glarner macht sich auf dem Sozialen Netzwerk Facebook über Philipp Hadorn lustig. Grund des Anstosses: Der Slogan auf dem Auto des Solothurner SP-Nationalrats.

Dieser graue Opel Zafira in der Berner Tiefgarage fällt auf. Die gesamte Heckscheibe ist von einer schwarz-roten Werbung überzogen. Philipp Hadorn – gross auf der linken Seite zu sehen – weibelt für die Nationalratswahlen vom 20.Oktober. Am Mittwoch fuhr er mit dem Gefährt zur Nationalratssession. 

Eine der Hauptkomponenten der Wahl-Werbung ist der Slogan «Mehr ÖV, weniger Stau!». Dieser hat den Aargauer Nationalrat Andreas Glarner zu einem amüsierten Post animiert. «.... danke, Philipp Hadorn, dass Du trotzdem jede Woche mit dem Auto kommst!», schreibt der SVPler auf dem Sozialen Netzwerk Facebook. Der Post wurde innert zwei Stunden rund 60 Mal kommentiert.

Für Hadorn ist der Slogan auf einem Auto kein Widerspruch. «Gerade auch Autofahrer sollen sich bewusst sein, dass ÖV nicht Konkurrenz, sondern vielleicht auch gerade für diese Fahrt eine passende Alternative sein könnte – ein Denkanstoss!», erklärt er gegenüber «Nau». Und natürlich sehen Autofahrer die Botschaft am ehesten, wenn sie ihm auf die Heckscheibe schauen müssen.

Hadorn sieht die Aktion als Denkanstoss. Der öffentliche Verkehr soll optimal ausgebaut werden.

«Materialtransporte und verschiedene enge Termine» hätten ihn am Mittwoch dazu bewogen, das Auto zu nehmen – dieses fährt mit Erdgas oder Biogas. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1