Kursschiffahrt

Aare führt zu viel Wasser - Schifffahrt zwischen Biel und Solothurn eingestellt

Die BSG muss auf schöneres Wetter warten. Beim derzeitigen Wasserstand kommen die Schiffe nicht unter jeder Brücke durch.

Die BSG muss auf schöneres Wetter warten. Beim derzeitigen Wasserstand kommen die Schiffe nicht unter jeder Brücke durch.

Wegen Hochwassers muss die Kursschifffahrt der Bielersee-Schifffahrts-Gesellschaft (BSG) auf der Aare zwischen Biel und Solothurn ab Freitag und bis auf Weiteres eingestellt werden.

«Damit der Wasserpegel der Juraseen unter Kontrolle bleibt, wird der Wasserabfluss durch den Nidau-Büren-Kanal konstant sehr hoch bleiben», teilt die BSG mit. Der hohe Wasserstand der Aare lasse eine Durchfahrt der Schiffe nicht zu.

Nicht der hohe Wasserstand sei an sich das Problem, sagte BSG-Marketingleiter Stefan Gurtner auf Anfrage. Vielmehr könnten die Schiffe nicht mehr unter mehreren Brücken durchfahren.

Die Bielersee-Rundfahrten und die Drei-Seen-Fahrt verkehren nach Fahrplan.

Die BSG wird am Montag informieren, wann die Kursschifffahrt auf der Aare wieder aufgenommen werden kann. (az/sda)

Meistgesehen

Artboard 1