A5 bei Zuchwil
Motorradlenker stürzt wegen Silikontube auf der Fahrbahn – Autobahneinfahrt für mehrere Stunden gesperrt

Auf der Autobahn-Einfahrt Solothurn Ost der Autobahn A5 bei Zuchwil, verlor am Dienstagnachmittag ein Motorradlenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Gemäss eigenen Angaben, weil auf der Fahrbahn eine Silikontube lag. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Auf der Fahrbahn lag eine Silikontube.

Auf der Fahrbahn lag eine Silikontube.

zvg

Am Dienstag, um zirka 13.30 Uhr, wollte ein Motorradlenker in Zuchwil via Einfahrt Solothurn Ost die Autobahn A5 in Fahrtrichtung Zürich befahren. Gemäss Aussagen des Fahrzeuglenkers verlor er die Kontrolle über sein Motorrad aufgrund einer Silikontube, welche eine unbekannte Person auf der Fahrbahn verloren hatte.

Der Motorradlenker fiel auf die rechte Seite, rutschte mehrere Meter über die Fahrbahn und unter der Leiteinrichtung hindurch. Auf dem Grünstreifen blieb er mit mittelschweren Verletzungen liegen und musste mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden.

«Die Fahrbahn wurde durch das ausgelaufene Silikon über mehrere Meter verschmutzt und es bildete sich eine rutschige Oberfläche auf der Autobahn-Einfahrt», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Anschliessend habe eine Spezialfirma versucht, das Silikon ab dem Asphalt zu lösen. Die Autobahn-Einfahrt Solothurn Ost (Fahrtrichtung Zürich) war deshalb bis zirka 16.15 Uhr gesperrt und war danach nur eingeschränkt befahrbar.

Zeugen gesucht

Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder zur Person welche die Silikontube verloren hatte machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden, Telefon 032 627 70 00. (kps)

Aktuelle Nachrichten