Buch
6 Solothurner Alleen gehören zu den schönsten und bekanntesten der Schweiz

Ein neues Buch verzeichnet zum ersten Mal die schönsten Alleen der Schweiz. Darin sind auch Solothurner Alleen abgebildet.

Drucken
Teilen
Beim Elisabethenheim in Biberist stehen Linden, die zu den ältesten bekannten Alleebäumen der Schweiz gehören.

Beim Elisabethenheim in Biberist stehen Linden, die zu den ältesten bekannten Alleebäumen der Schweiz gehören.

zvg

Der Zürcher Autor Michel Brunner hat ein Buch verfasst, in dem er 120 der schönsten und bekanntesten Alleen der Schweiz inventarisiert und porträtiert. Mit dabei sind auch wichtige Alleen aus dem Kanton Solothurn: Zum Beispiel in Feldbrunnen-St. Niklaus, Lostorf oder Messen.

Besonders ist die Lindenallee beim Elisabethenheim in Biberist. Hier stehen Linden, die zu den ältesten bekannten Alleebäumen der Schweiz gehören. «Sie sind das Knorrigste, was man finden kann», schreibt der Autor. «Das Alleenbuch entstand, weil es darüber schweizweit noch nichts Konsequentes gab.»

Alle Alleen aus dem Kanton, die im Buch erscheinen:

  • Biberist, Apfelallee
  • Biberist, Lindenallee
  • Feldbrunnen-St. Niklaus, Lindenallee
  • Lostorf, Hainbuchenallee
  • Messen, Gemischte Baumarten-Allee
  • Solothurn/Vorstadt, Hainbuchen-Laubengang

Nebst den Porträts des Hauptteils ist das Inventar das Herzstück des Buches. Daneben findet sich die bisher grösste, komplett chronologische Abhandlung über Alleen, die es gibt.

Auch das Literaturverzeichnis mit über 400 Quellenangaben ist das bisher grösste im deutschsprachigen Raum zu diesem Thema und macht das reich illustrierte Buch als Nachschlagewerk sehr wertvoll. (frb)

Aktuelle Nachrichten