Weissenstein
52 Jasserinnen und Jasser bestritten den ersten Gondeli-Jasscup

Am Samstag fand der erste Gondeli-Jasscup auf der Seilbahn Weissenstein statt. 52 Jasser nahmen daran teil. Im Herbst soll es eine zweite Auflage geben.

Merken
Drucken
Teilen
Andrin Jordi und Markus Frey Jassen im Gondeli

Andrin Jordi und Markus Frey Jassen im Gondeli

Wolfgang Wagmann

52 Jasserinnen und Jasser bestritten den ersten Gondeli-Jasscup auf der Seilbahn Weissenstein. Bei vorerst noch sonnigem Wetter wurden drei Schieber-Passen in je einer Berg- und Talfahrt durchgezogen, ehe sich die gut gelaunte Schar zum Mittagessen im Sennhaus Weissenstein versammelte.

Bei zunehmender Eintrübung und ersten Regentropfen wurden dann am Nachmittag zwei weitere Passen in den komfortabel eingerichteten «Jass-Gondeln» gespielt.

Die Rangverkündigung in der Talstation Oberdorf sah dann mit Kantons- und Gemeinderat Beat Käch aus Solothurn einen klaren Tagessieger mit 82 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Schon im Herbst soll eine Zweitauflage des Gondeli-Jasscups stattfinden.

Rangliste: