Ein 50-jähriger Mann, der Ende Mai in der Solothurner Strafanstalt Schöngrün leblos in einer Zelle aufgefunden worden war, ist im Spital verstorben. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Untersuchung eingeleitet, wie die Solothurner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Mitarbeiter der Strafanstalt hatten den Mann am 25. Mai leblos in der Zelle aufgefunden. Sie alarmierten den Rettungsdienst. Die Sanitäter brachten Mann in kritischem Zustand ins Spital. (sda)