42 von 44 angetretenen Fussballern und 5 Fussballerinnen besitzen nach einer Ausbildungswoche in Zuchwil neu das C-Diplom. Damit können sie bis auf Stufe 3. Liga, Junioren A oder den 1.-Liga-Frauen als Trainer tätig sein. Praxisteile auf dem Rasen zu Technik, Taktik, Kondition und Mentaltraining sowie die Theorieteile hielten sich im Sportzentrum Zuchwil ungefähr die Waage. Im Theoriesaal galt das Augenmerk den verschiedenen Trainingsaspekten, der Ausbildungsphilosophie, dem Coaching, und dem Umgang mit den Jugendlichen und ihren Eltern.

Die neuen J+S-Leiter/innen mit dem C-Diplom aus dem Kanton Solothurn: Agron Berisha (Wangen bei Olten), Remo Brunner (Kappel), Fausto Falgetano (Flumenthal), Jasmin Fischer (Hägendorf), David Freywald (Riedholz), Önder Gedik (Deitingen), Stefan Känzig (Oberbuchsiten), Werner Meyer (Bettlach), Patrick Noro (Olten), Bojan Petrovic (Solothurn), Enrico Spedini (Zuchwil), Burim Sulejmani (Solothurn), Ramazan Vejseli (Flumenthal), Lukas Wingeier (Bettlach), Rosario Di Falco (Egerkingen), Vilson Dedaj (Gretzenbach), Mehmet Onur Dönmez (Bettlach), Sven Galey (Bettlach), Andreas Linder (Subingen), Lorena Mansueto (Dornach), Igor Nisandzic (Schönenwerd), Luca Pedrazzoli (Riedholz), Kevin Rickli (Zuchwil), Burim Saciri (Zuchwil), Christoph Schwaller (Horriwil), Roger Werthmüller (Gretzenbach), Jonas Wyss (Neuendorf), Alexander Zimmermann (Rüttenen). (szr)