Fahrdienst

1707 Personen fahren in Region Solothurn mit «Nez Rouge» nach Hause

Die Freiwilligen des Fahrdienstes Nez Rouge haben im Kanton Solothurn 816 Fahrten absolviert.

816 Fahrten absolvierten die «Nez Rouge»-Fahrer dieses Jahr im Kanton Solothurn. Damit stellten sie einen neuen Rekord auf.

An den insgesamt 33 Tagen der Aktion der «Nez Rouge» Solothurn standen 410 Freiwillige im Einsatz. Und die hatten alle Hände voll zu tun. 816 Fahrten haben sie absolviert und brachen somit den Rekord vom letzen Jahr, als sie 809 Fahrten absolvierten. Während der ganzen Aktion wurden 1707 Personen sicher nach Hause gebracht. Gegenüber dem letzten Jahr waren das 43 Personen mehr.

Am häufigsten wurde die Aktion an Silvester genutzt. Satte 170 Fahrten wurden gemacht und dabei kamen 418 Personen sicher Zuhause an. Die ruhigste Nacht war dagegen am 28. Dezember, gerade einmal 34 Fahrten wurden getätigt und dabei beförderten die Fahrer 74 Personen ans Ziel. 

Zwar brachten die Freiwilligen in diesem Jahr mehr Personen nach Hause als letztes Jahr, dennoch wurden weniger Kilometer zurückgelegt. 31'661 Kilometer waren es 2018. Gut 2000 Kilometer mehr waren es 2017. 

«Wir wollen die Anzahl der Verkehrsunfälle, die durch eingeschränktes Fahrvermögen verursacht werden, reduzieren und damit so vielen Personen wie möglich eine unbeschwerte Weihnachtszeit ermöglichen», schreibt «Nez Rouge Solothurn» in einer Medienmitteilung. Es müsse nicht zwingend der Alkohol sein, der das Fahrvermögen beeinträchtige. Müdigkeit und Medikamente seien nur zwei weitere Gründe, den Fahrdienst in Anspruch zu nehmen.

Die Zahlen dieser Festtage würden zeigen, dass der Sicherheitsgedanke, der hinter Nez Rouge steht, in der Bevölkerung der Region definitiv angekommen zu sein scheint.

Auch schweizweit gesehen kann Nez Rouge einen neuen Rekord verzeichnen. Rund 35'000 Personen haben sich über die Festtage von den Freiwilligen von «Nez Rouge» auf 16'900 Fahrten nach Hause bringen lassen.

«Nez Rouge»

«Nez Rouge» gibt es in der Schweiz seit 1990, als die Aktion im Kanton Jura das erste Mal durchgeführt wurde. Seither fuhren in der Schweiz gegen 160'000 Freiwillige für «Nez Rouge». Die Initiative für den Fahrdienst stammt aus Québec in Kanada. (tom)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1