Die Kontrollen dauerten vom Montagnachmittag bis in die Nacht auf Dienstag. Die intensiven Kontrollen hatten zum Ziel, flächendeckend die Fahndung nach möglichen Straftätern zu intensivieren sowie die Fahrfähigkeit der Lenker und die Betriebssicherheit der Fahrzeuge zu überprüfen, wie die Kantonspolizeien Aargau und Solothurn am Dienstag mitteilten.

Im Aargau wurden an mehreren Stellen im Bezirk Zofingen 170 Fahrzeuge und 190 Personen kontrolliert. Zwei Personen waren unter Drogeneinfluss unterwegs. Zwei Lenker wurden wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz verzeigt.

Drei Festnahmen wegen Drogendelikten

In Aarburg und Rothrist nahm die Polizei drei Personen im Alter von 30 bis 54 Jahren fest. Ein Serbe und zwei Albaner wurden zur Einleitung weiterer Ermittlungen inhaftiert. Zwei Männer waren mit einer Einreisesperre belegt. Es geht um Drogendelikte. Mehrere Dutzend Gramm Kokain und Heroin wurden sichergestellt.

Im Kanton Solothurn nahm die Polizei 830 Fahrzeuge sowie 465 Personen unter die Lupe. Im Schwarzbubenland und auf der Autobahn unterstützten Mitarbeitende des Grenzwachtkorps die Kantonspolizei Solothurn.

Insgesamt wurden sechs Personen festgestellt, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss unterwegs waren. Zudem wurden mehr als 15 Lenker wegen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt. Es gab auch 50 Ordnungsbussen. Die Polizei stellte ein Fahrzeug sicher.