Kanton Solothurn
14 Mal schlagen Einbrecher übers Wochenende zu

In verschiedenen Bezirken im Kanton Solothurn sind am Wochenende Unbekannte in 14 Objekte eingebrochen. Betroffen waren mehrheitlich Geschäfte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 1‘000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Diebe waren unterwegs. (Symbolbild)

Die Diebe waren unterwegs. (Symbolbild)

Keystone

Die Täter waren zwischen Freitag 8 Uhr und Montag 7.30 Uhr am Werk, wie die Kantonspolizei mitteilt. In Biberist waren ein Restaurant, sowie das Altersheim betroffen. In Derendingen wurden zwei Baucontainer aufgebrochen und in Zuchwil verschaffte sich die unbekannte Täterschaft Zutritt in eine Schreinerei. Die Täter entwendeten Bargeld und diverse Baumaschinen.

In Solothurn wurde versucht in ein SBB-Gebäude einzubrechen und in Grenchen war ein Einfamilienhaus an der Bellevuestrasse betroffen, sowie das Tenniscenter und ein Keller in einem Mehrfamilienhaus an der Solothurnstrasse. Das genaue Deliktsgut wird noch erhoben.

Tresor aufgebrochen

In Olten entwendeten unbekannte Täter mehrere hundert Franken Bargeld in einem Hotel und versuchten in ein Geschäft an der Bahnhofstrasse einzudringen, was jedoch nicht gelang. In Balsthal wurde durch Unbekannte ab dem Areal eines Baugeschäfts ein Lieferwagen und rund 1500 Kilo Kupfer entwendet.

In Obergösgen wurde in ein weiteres Baugeschäft eingebrochen. Die unbekannten Täter haben den Tresor aufgebrochen und entwendeten diverses Deliktsgut, welches noch nicht beziffert werden kann.

In Dornach am Birsweg wurde in eine Wohnung eingebrochen und Schmuck gestohlen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren 1‘000 Franken. (pks/ldu)