Politik

Jüngster «höchster Solothurner» zu Besuch beim Regierungsrat

Kantonsratspräsident Christian Imark (links) mit Landammann Peter Gomm.

Antrittsbesuch im Rathaus

Kantonsratspräsident Christian Imark (links) mit Landammann Peter Gomm.

Christian Imark (l.), als Kantonsratspräsident 2012 «höchster Solothurner», hat gestern bei der Kantonsregierung seine Antrittsvisite gemacht.

Im hohen Amt ist der 29-jährige SVP-Mann aus Fehren der jüngste aller Zeiten. Das Bild zeigt ihn mit dem derzeit Jüngsten im Regierungsrat: Landammann Peter Gomm (SP, 52). «Es kommt nicht darauf an, ob man 30 oder 50 ist, sondern auf die Erfahrung im Kantonsrat. Nach zehn Jahren kenne ich jetzt die politischen Abläufe", hatte Imark vor seiner Wahl zum Kantonsratspräsidenten am 6. Dezember gesagt.  Auch das überparteiliche Denken sei  ihm nicht fremd: Im Schwarzbubenland «sind wir es als Minderheit gewohnt, die Interessen der Region parteiübergreifend zu vertreten.» (szr)

Meistgesehen

Artboard 1