Mike Kurt hat es geschafft: Die az-Leser wählen ihn zum besten Sportler des Jahres 2010. 244 az-Leserinnen und Leser haben dem Kajakfahrer ihre Stimme gegeben. Mit 43 Prozent eingegangenen Stimmen ist es ein tolles Resultat für den Wiedlisbacher.

Insgesamt haben am az-Voting auf www.solothurnerzeitung.ch 560 Personen teilgenommen und ihre Wahl getroffen. Sie alleine haben entschieden, welcher Sportler ganz oben auf dem Treppchen steht.

Solothurner haben zwei Favoriten

Dabei zeichnet sich ein deutliches Führungsduo ab: Martina Stähl liegt mit nur 41 Stimmen weniger hinter Kurt auf Platz zwei. Die Berglauf-Spezialistin gewinnt mit 203 Stimmen Silber.
Zwischen dem zweiten und dritten Platz liegen dann fast 180 Stimmen.

Als dritte hat es Leichtathletin Andrina Schläpfer aber immerhin noch mit 61 Stimmen aufs Podest geschafft.

Daniela Ryf ist mit 34 Stimmen (6 Prozent) auf Platz vier. Die erfolgreiche Triathletin hat die vorderen Ränge überraschenderweise nicht erreicht.

Schwizer bildet Schlusslicht

Ebenso Mountainbikerin Nathalie Schneitter. Sie muss sich mit dem zweitletzten Platz zufrieden geben. Die 24-Jährige konnte nur vier Prozent der Stimmen auf ihr Konto verbuchen.

Springreiter Pius Schwizer hat die Solothurner nicht überzeugt: Er bildet mit sechs Stimmen (1 Prozent) das Schlusslicht.

Wieder steht ein gefülltes Sportjahr vor der Türe, wo auch die Solothurner Sportler wieder alles geben. Wir sind gespannt auf neue Erfolge - und wer 2011 auf der Bestenliste steht. (lds)