Solothurn
Junge Fasnachts-Pflänzchen gepflegt

Eine bunte Parade von Bööggli zog durch Honolulus Gassen. Die einzelnen Gruppen des Solothurner Kinderumzugs glänzten durch Ideenreichtum.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
35 Bilder
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
Honolulu ganz in Kinderhänden
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)
 Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)

Die jungen Narren sind anlässlich des Kinderumzugs an der Macht. (Fotos: Hanspeter Bärtschi)

Es war 1980 eine gute Idee der Narrenzunft Honolulu gewesen, den Narrenochwuchsumzug am Schmutzigen Donnerstag zu lancieren. Mittlerweile machen die Kleinen den Grossen schon fast Konkurrenz – bunte Hundertschaften sammelten sich gestern wieder auf dem Kronenplatz. Der Ober der Narrenzunft, Peter Keller, schritt vom «Kronen»-Balkon zur närrischen Proklenmazion der noch jungen Fasnacht 2011, und bereits «ruessten» die Globi-Jungtambouren los. Für Fasnachtshistoriker stets ein Leckerbissen sind die von den Narrenzünftlern dargestellten Stadtoriginale am Narrenseil vor der Lok «Lulo 3» mit der Hilarimusig an Bord: Hilarius Immergrün sitzt zwar mit auf dem Bock, vorneweg aber ziehen Casanova, das Elisi, Doktor Bott (mit Titel), der Postheiri oder Pfarrer Michel am Karren. Die Chinderguggen Spriesseli und 11-i-Schränzer werden jeweils lautstark ergänzt durch die «Profi-Guggen» der Guggeschränzer, Weihereschränzer, Aarejätter und der Combo di Salsa.

Legionäre und Hundefreaks

Blickfang aber sind die eigentlichen Stars, die Kindergruppen. Riesig wieder die Gassefäger, pardon -fischer, nicht nur von der Zahl, sondern auch von der Ausstaffierung her – fishing for compliments und an den beiden grossen Umzügen nochmals zu bestaunen. Zwerge waren gleich in zwei Formationen präsent, besonders witzig der Slogan der einen Gruppe: «Darfs e Chappe me sy?» Eine Augenweide auch die Zuchwiler Fägnäschter als Littering-Bolizei mit herzigen Streifewägeli oder die martialisch aufmarschierende Viertklässler-Legion aus «Selzachus».

Pflanzenpflege ist wichtig

Viele Hippigschpängschtli der Kindergruppe Sunneschyn geisterten ebenso durch die Stadt wie Eisbären, Biezwieler Summ-Bienchen oder die immer noch beliebten Waikiki-Vögel, ausgeflogen im Schulhaus Brühl. Doch als ganz schräge, ausgeflippte Truppe traten die «Pistazien» oder vielmehr der Royal Hot Dog Club mit dem Slogan «Bitte Hunde an der goldigen Leine führen!» auf. Die kleinen und grossen Hundefreaks glossierten mit ihren Plüsch-Wauwaus herrlich den Hundekult der Schickeria und konnten viel Applaus aus den dichten Publikumsreihen ernten. Auch die grünen Waldmändli der Kinderkrippe Spitaki versuchten bei der Jury der Vereinigten Fasnachtsgesellschaft Solothurn UNO, die in der Gurzelngasse die Parade abnahm, zu punkten. Dagegen machten die himmelblauen Aarebutze der Ambassadonner Gugge ausser Konkurrenz mit. Was leider fast völlig fehlte, sind die Kleinstgruppen oder Einzelmasken – trauen sie sich, obwohl berechtigt, gar nicht an den Umzug angesichts der doch recht grossen Kindergruppen? Ebenfalls offen für alle Kinder stand die Bööggli-Party im Landhaus mit vielen Attraktionen, ja neuerdings sogar einem eigentlichen Kinderprogramm. Damit beweist Honolulu die alte Tatsache: Für die Fasnacht kann nur etwas nachwachsen, wenn man sich um die jungen Pflänzchen intensiv kümmert.