Unfall
Horrorcrash: War in Schönenwerd Alkohol mit im Spiel?

Am Dienstagabend kam es zwischen Schönenwerd und Wöschnau zu einer Frontalkollision, bei der ein 47-jähriger Autofahrer ums Leben kam. Er war der Unfallverursacher, wie die Polizei nun weiss. Ob Drogen im Spiel waren, wird nun abgeklärt.

Drucken
Teilen
Unfall bei Schönenwerd

Unfall bei Schönenwerd

Zur Verfügung gestellt

Langsam bringt die Polizei etwas Licht in den Horrorunfall von gestern Abend in der Nähe von Schönenwerd. Bei einer Frontalkollision wurde ein 47-jähriger Autofahrer getötet und vier Personen teilweise schwer verletzt.

Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass es sich beim tödlich verunfallten Autolenker um den Unfallverursacher handelt. Dieser sei aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit dem Fahrzeug der beiden älteren Frauen kollidiert, erklärt Bruno Gribi von der Kantonspolizei Solothurn. Die beiden Frauen waren auf dem Weg Richtung Aarau.

Augenzeugen berichteten laut Gribi, dass der Richtung der in Richtung Schönenwerd fahrende Mann bereits vor dem Unfall durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen sei.

Ausserdem hatte er das Licht an seinem Auto nicht eingeschaltet. Ob Alkohol oder Drogen die Ursachen für die unsichere Fahrweise ist, klärt die Polizei nun ab, wie Gribi sagt. Die Ergebnisse dürften in den nächsten Tagen vorliegen. (rsn)

Aktuelle Nachrichten