Die Umwelt-, Bau- und Wirtschaftskommission (UMBAWIKO) segnete den Verpflichtungskredit für den Neubau des Parkhauses in der Höhe von 16,1 Mio. Franken mit grossem Mehr ab. Sie beschloss zudem, auf dem Dach des neuen Parkhauses Fotovoltaikanlagen installieren lassen.

Mit der Gewinnung alternativer Energie könne ein zusätzlicher Nutzen erzielt werden, allenfalls auch im Rahmen einer Investorenlösung, hiess es in einer Medienmitteilung.

Doch durch den Kanton finanziert

Ursprünglich hatten der Kanton und die Solothurner Spitäler AG (soH) vor, einen privaten Investor für die Übernahme der Kosten zu suchen. Am elften Mai 2010 hat der Kantonsrat jedoch beschlossen, das Parkhaus doch aus der Investitionsrechnung des Kantons zu finanzieren.

Das geplante fünfgeschossige Parkhaus wird insgesamt über 507 Parkplätze verfügen und vom Kanton Solothurn langfristig kostendeckend an die soH vermietet. Die soH und der Kanton rechnen als Eigner mit einem Netto-Ertrag von rund 23,7 Mio. Franken über die für ein solches Parkhaus typische 60-jährige Lebensdauer.

Die Vorlage wird voraussichtlich im Februar 2011 dem Volk zur Abstimmung unterbreitet werden. (lds)