200 Kinder erlebten am Sonntag in der CIS-Sporthalle einen spannenden 22. Solothurner Minihandball-Spieltag. In den Kategorien Mini U11, Anfänger, Fortgeschrittene und U9 spielten insgesamt 25 Teams aus den Kantonen Bern und Solothurn mit viel Einsatz ihre je fünf Begegnungen.

Im Vordergrund standen für die Organisatoren wie die Teilnehmenden die Spielfreude und Fairness. Eine Rangliste gabs wie üblich nicht, dafür erhielt jedes Kind nach dem letzten Match ein Erinnerungsgeschenk. Alle Begegnungen wurden von ehemaligen Spielern der ersten Mannschaft des TV Solothurn geleitet. (szr)