Sunnepark

Zum Abschied gibts ein Spitalfest für die Bevölkerung

Das alte Spital Grenchen soll einer Wohnüberbauung weichen

Das alte Spital Grenchen soll einer Wohnüberbauung weichen

Gegen den Gestaltungsplan Sunnepark Grenchen sind keine Einsprachen eingegangen. Bevor das alte Spital abgerissen wird, will Initiant Willi Gyger noch ein Spitalfest durchführen.

Nach Ablauf der Einsprachefrist sind keine Einsprachen gegen das Projekt Sunnepark eingegangen, wie man auf der Grenchner Bauverwaltung bestätigt. Der Gestaltungsplan für Alterswohnungen auf dem Areal des alten Spitals hatte in einem ersten Entwurf sowohl bei etlichen Anwohnern wie auch bei der Mehrheit des Gemeinderates keine Gnade gefunden.

Initiant Willi Gyger hat darauf relativ rasch ein überarbeitetes Projekt mit teilweise weniger hohen Gebäuden und weniger Wohnungen präsentiert. Dieses kam im Gemeinderat problemlos durch. Schon bald dürfte jetzt auch das Baugesuch eingereicht werden.

«Unser Ziel wäre, dass wir im Frühjahr 2017 mit dem Bau beginnen können», erklärt Willi Gyger. Zuvor will Gyger jedoch noch ein «Spitalfest» ausrichten, welches der Bevölkerung ermöglichen soll, «emotional vom alten Spital Abschied zu nehmen», wie er sagt. Immerhin hätten viele Grenchner in den Gebäuden, die jetzt weichen müssen, das Licht der Welt erblickt. Das Datum des Spitalfests steht allerdings noch nicht fest. Auch gegen das Ausführungsprojekt kann es noch Einsprachen geben (at.)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1