Pandemie
«Auflagen, Einschränkungen und Mehrkosten»: Auch dieses Jahr kein Grenchner Weihnachtsmarkt

Die Veranstalter blasen auch den Weihnachtsmarkt 2021 ab. Die unsichere Entwicklung der Pandemie und die aufwändigen Auflagen seien der Grund, heisst es.

Drucken
Teilen
Weihnachtsmarkt 2019: Auch 2021 gibt es keinen Grenchner Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt 2019: Auch 2021 gibt es keinen Grenchner Weihnachtsmarkt

Hanspeter Bärtschi / Solothurner Zeitung

Aufgrund der unklaren weiteren Entwicklung der Coronavirus-Pandemie und den damit zusammenhängenden Auflagen, Einschränkungen und Mehrkosten für die Veranstalterinnen und Veranstalter hat der Verein Weihnachtsmarkt Grenchen beschlossen, den diesjährigen Weihnachtsmarkt vom 10. bis 12. Dezember in seiner gewohnten Form nicht durchzuführen. Dies heisst es in einer Mitteilung des OKs.

Das OK des Grenchner Weihnachtsmarktes habe nach Rücksprache mit den Behörden «schweren Herzens entschieden», den Weihnachtsmarkt Grenchen auch 2021 nicht in seiner gewohnten Form durchzuführen. Trotz grosser Unterstützung der Grenchner Behörden wäre es unumgänglich Festzelt und Musikzelt (u.a. mit dem beliebten Weihnachtsmusical) zu umzäunen und Einlasskontrollen durchzuführen (3G).

Grosse Mehrkosten befürchtet

«Eine solche Unterteilung des Weihnachtsmarktareals auf dem Marktplatz wäre voraussichtlich mit Mehrkosten im fünfstelligen Bereich verbunden», heisst es in der Mitteilung. Dem Verein Weihnachtsmarkt Grenchen fehlten dafür die nötigen finanziellen Mittel.

Eine Unterteilung der Besucherinnen und Besucher in verschiedene Gruppen würde auch dem Motto des Weihnachtsmarktes «Wiehnacht für alli» widersprechen. Der Grenchner Weihnachtsmarkt sei nämlich bekannt für seine zahlreichen Konzerte und sein mit Marktständen bestücktes Festzelt, die für alle Menschen kostenlos zugänglich sind. «Dies soll so beibehalten werden, ist in der jetzigen Situation aber leider nicht möglich».

Ziel des Weihnachtsmarktes Grenchen sei es, alljährlich sowohl für die Bevölkerung wie auch unsere treuen Marktfahrer einen attraktiven Markt bieten zu können. «Einen Fehlstart nach der Absage von vergangenem Jahr möchte das OK vermeiden und 2022 mit einem lebensfrohen Weihnachtsmarkt „für alli“ zurückkehren».

Weihnächtlicher Marktstand am 10. Dezember

Als kleines Trostpflaster empfängt der Verein Weihnachtsmarkt Grenchen die Bevölkerung aber mit einem weihnächtlichen Marktstand im Rahmen des Grenchner Wochenmarktes vom 10. Dezember 2021. «Das OK bedauert diesen Entscheid sehr und bedankt sich bei allen Marktfahrerinnen und Marktfahrern, Kunstschaffenden und engagierten Menschen, die sich bereits für den Weihnachtsmarkt 2021 eingesetzt haben oder gerne daran teilgenommen hätten», heisst es abschliessend. (at.)

Aktuelle Nachrichten