Kunstsammlung Rentsch
Das Antlitz der ersten Atombombe: Der Künstler Pascal Danz interpretiert einen historischen Augenblick

Die Kunstsammler Hanspeter und Christine Rentsch besprechen in einer Serie Bilder aus ihrem Fundus: Heute ein Werk von Pascal Danz

Drucken
Teilen
Pascal Danz (1961-2015): «Hardtack/Nuclear Step» (2008).

Pascal Danz (1961-2015): «Hardtack/Nuclear Step» (2008).

zvg

«Das grossformatige Werk «Hardtack/Nuclear Step» von Pascal Danz aus dem Jahr 2008 zeigt eine dynamisch wirkende Szene mit einer Gruppe von Menschen, die in leuchtenden hellen Farben gemalt worden ist. Erst auf den zweiten Blick realisiert man, um was es geht und wie dramatisch der Hintergrund des gezeigten Geschehens ist. Dargestellt wird nämlich der Moment des ersten Atombombenversuchs in der Wüste von Arizona.

Man erlebt den Augenblick aus der Perspektive der offiziellen Beobachter, die den Lichtblitz und die Druckwelle hautnah mitbekommen. Die Bilder von Pascal Danz basieren vielfach auf Fotografien aus Pressemedien und auf Veröffentlichungen im Internet. Diese Bilder werden im Malvorgang in verschiedenen Schichten verfremdet und reduziert. Damit werden die Motive in den Hintergrund gedrängt und werden unscharf.

Pascal Danz wählt teils unspektakuläre Motive als Reflexionsgrundlage , teils wählt er bewusst kritische Themen, die zu kontroversen Diskussionen und Auseinandersetzungen führen können, wegen der Unschärfe und/oder klaren Farben auf den ersten Blick aber nicht als problematisch zur Kenntnis genommen werden.

Pascal Danz hat sich mit seinem Schaffen einen wichtigen Platz in der zeitgenössischen Malerei unseres Landes gesichert. Durch seinen allzu frühen Tod im Jahr 2015 hat die aktuelle Schweizer Malerei einen wichtigen Exponenten verloren. Er starb bei einem Unfall während seinem langfristig geplanten Islandaufenthalt.

Da wir Pascal Danz‘s Schaffen schon sehr früh verfolgt haben, verfügt unsere Sammlung über einen breiten Überblick über sein Werk. Insbesondere befinden sich in der Sammlung einige Werke, die ganz kurz vor seinem tragischen Unfall entstanden sind.» (hpr/cr)

Die Bettlacher Kunstsammler Hanspeter und Christine Rentsch bauen zurzeit ein Schaulager für ihre Kunstsammlung in Grenchen. Sie besprechen in loser Folge einige Werke ihrer Sammlung, die für sie von besonderer Bedeutung sind.

Aktuelle Nachrichten