Grossanlässe

In Grenchen werden die Karten für drei «Big Events» gemischt

OK-Präsident François Scheidegger im Fan-Outfit mit den weiteren OK-Mitgliedern Theo heiri (links) und Mike Brotschi.

OK-Präsident François Scheidegger im Fan-Outfit mit den weiteren OK-Mitgliedern Theo heiri (links) und Mike Brotschi.

Grenchen bereitet sich auf drei Grossanlässe vor. Ob der «Donnschtig-Jass» von SF DRS hier stattfindet, entscheidet sich am Donnerstagabend in Flums.

In Grenchen geben sich in den nächsten Tagen Grossanlässe die Klinke in die Hand: der Red Bull Race Day vom Wochenende mit über 20 000 erwarteten Besuchern, der Fitness Day «Andiamo» von Coop und schweiz.bewegt mit 5000 erwarteten Teilnehmern am 18. August und - vielleicht - die Live-Übertragung Fernsehsendung «Donnschtig-Jass» am Donnerstag, 15. August vom Grenchner Marktplatz.

Die Entscheidung, ob dieser Anlass in Grenchen stattfindet, fällt am Donnerstag in Flums. Dann messen sich nämlich Grenchner Jasser im «Differenzler» gegen Mitbewerber Balsthal. Gewinnt Grenchen, kommt eine grosse Kugel ins Rollen: Eine Live-Fernsehproduktion auf der Ersten Senderkette von SRF mit einer regelmässigen Einschaltquote von fast einer halben Million Zuschauern. «Wir wären bereit dafür», meinte OK- und Stadtpräsident François Scheidegger an einer Medienorientierung am Montag.

80 Hotelzimmer reserviert

Seit vergangenen Februar ist eine Gruppe am planen für einen Anlass, der vielleicht gar nicht stattfindet. 80 Hotelzimmer in Grenchen und Bettlach wurden reserviert, das ehemalige CS-Gebäude am Marktplatz wurde gemietet, um Raum für Garderoben und die 40 Fernsehleute zu haben, die mit tonnenweise Material in Grenchens Stadtzentrum auffahren würden.

«Ab Mittwoch würden wir mit dem Aufbau der Festbänke beginnen», erklärte Stadtbaumeister Aquil Briggen. Damit alles schön wird, sorgt Stadtgrün Grenchen für den nötigen Blumenschmuck. Eine wetterfeste Infrastruktur für Strom und Wasser muss erstellt werden. Das Wasser wird nicht zuletzt benötigt, um den Bühnenaufbauten und Lichtkandelabern mittels Tanks die nötige Standfestigkeit (auch bei Wind) zu verleihen. Und natürlich für die Festwirtschaft, die von der Fotra betrieben wird.

Bis 1500 Zuschauer erwartet

Über die erwartete Zuschauerzahl will man nicht spekulieren. «Je nach Wetter rechnen wir mit 1200 bis 1500 Personen», meint Scheidegger. Es könnten durchaus auch mehr werden, denn für die Livesendung fährt SRF musikalische Schwergewichte wie Göla, Trauffer oder die Paldauer auf, welche nebst Jassfans auch noch ein weiteres Publikum ansprechen. Als Solothurner Lokalmatadorin ist auch noch «Wetterfee» Sandra Boner angesagt. Bereits am Nachmittag um 15 Uhr kann das Publikum zur TV-Hauptprobe auf den Marktplatz kommen.

Falls Grenchen es wirklich schafft, die Sendung zu holen, geht es bereits am kommenden Freitag zirka um 17 Uhr auf dem Marktplatz los. «Donnschtig-Jass»-Moderator Rainer Salzgeber kommt per Velo aus Flums her in Grenchen an. Aus der Begegnung produziert das Fernsehen dann  eine Einspielung für die Live-Sendung.

Dies alles gilt es wie gesagt bis Donnerstag abend vorerst in den Konjunktiv zu setzen. Aber: «Die Grenchner Jasser sind voller Selbstvertrauen und haben fleissig geübt», erklärt Theo Heiri, der die Grenchner Jassfans am kommenden Donnerstag mit dem Bus nach Flums begleitet. «Der BGU-Doppelstöcker-Bus ist fast ausgebucht und wir haben schöne Fanartikel für alle beschafft, die mit uns mitreisen.» Alle Mitreisenden bekommen einen eleganten, roten Sonnenhut und ein -Polo-Shirt mit dem Grenchner Wappen und dem Logo der Fernsehsendung.

Damit soll in Flums Stimmung gemacht werden, damit die Grenchner Jasser auf Touren kommen. Die Fanartikel seien vom TV genehmigt worden (es herrschen strenge Regeln), negative Überraschungen also ausgeschlossen, meint OK-Mitglied Mike Brotschi. Irgendwann nach Mitternacht werden die Fans zurück in Grenchen sein.

Das Jass-Team, bestehend aus Monika Dietschi, Adrian Schleiss, Thomas Huser, Hans Ulrich Brugger und Nathalie Schindler reist übrigens schon separat am Vormittag ab und muss sich noch allerhand Prozeduren und Proben des Fernsehens unterziehen. Falls die Jasser nicht gegen Balsthal gewinnen, gibt es dennoch weitere Chancen auf einen zusätzlichen Jass-Event. Falls Grenchen zu den besten Verlierern gehören sollte, wird in Balsthal am 15. August noch ausgejasst, wer  im kommenden Sommer die erste Livesendung austragen darf. Denn bekanntlich träten die Grenchner Jasser in der Grenchner Sendung gar nicht auf, sondern die Stadt richtet lediglich die Begegnung aus. Wer gegen wen antritt, wird ebenfalls erst nach der Sendung von diesem Donnerstag bekannt sein.

Die TV-Kiste, so sie denn in Grenchen über die Bühne geht, hat auch für den Markt Konsequenzen. Da am Freitag der Marktplatz noch nicht zur Verfügung steht, wird der Markt kurzerhand auf die Solothurnstrasse verlegt. Diese würde zwischen Coop und Löwenkreuzung am Vormittag gesperrt.

Ansonsten hofft Polizeikommandant Christian Ambühl, dass seine Leute nicht so viel zu tun haben werden. «Wir gehen beim Jassen von einem friedlichen Anlass aus», meint er.

Fanhüte für Grenchner "Donnschtig-Jasser"

Fanhüte für Grenchner "Donnschtig-Jasser"

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1