In Engelberg ist Sandra Sieber bis Mitte August viermal wöchentlich als Frau des Navajo-Indianerhäuptlings im Stück «Winnetou und der Ölprinz» im Einsatz. Es ist bereits das dritte Winnetou-Freilufttheater in Engelberg und es ist auch diesmal eine monumentale Sache: 13 Profischauspieler, 10 Komparsen für Nebenrollen, 50 Statisten und auch 16 Pferde bevölkern die Arena bei der Talstation der Fürenalpbahn.

Sandra Sieber (39) spielt «Goldene Sonne», ein weisses Mädchen, das von Indianern aufgezogen wird und später die Frau des Häuptlings wird. «Die Rolle passt zu mir, weil ich als Jugendliche Reiten gelernt habe», berichtet Sieber. «Allerdings musste ich mich zuerst schon wieder an Pferde gewöhnen, denn als Erwachsene habe ich aufgehört», erklärt Sieber, die in Ichertswil im Bucheggberg aufgewachsen ist.

Mit der Freibergerstute Valentina schon vertraut

Mit ihrer Freibergerstute Valentina vom Gestüt von Christoph Saner aus Ramiswil komme sie bestens zurecht, berichtet sie. Weitere zehn Pferde werden von einem ungarischen Stuntman betreut. «Es gibt also allerhand Action.»

Die Geschichte von Karl May spielt 1862 in Arizona, wo ein Revolverheld als «Ölprinz» mithilfe einer berüchtigten Bande dem Bankier Rollins eine dubiose Ölquelle andrehen will : ein Fall für Winnetou und Old Shatterhand. Der wird vom ARD-Schauspieler Richard Bucher gespielt. Auch Sam Hawkens & Co fehlen nicht. Ein Treck mit Auswanderern und lustigen Gesellen ist ebenfalls in der Gegend unterwegs und begibt sich unwissentlich in Gefahr. Die Vorstellungen seien bisher alle reibungslos verlaufen. «Wir hatten vor allem grosses Wetterglück an der Premiere. Überall gabs zum Teil heftige Gewitter, nur wir blieben trocken, denn der Freilicht-Spielplatz hat sein ganz eigenes Wetter», sagt Sieber.

Tribüne mit 1500 gedeckten Plätzen

Auf der gedeckten Tribüne stehen 1500 Sitzplätze zur Verfügung. Für die wöchentlich vier Vorstellungen (jeweils Do–So) bleibt Sandra Sieber jeweils in Engelberg. Das Stück läuft bis zum 10. August. Am 22. August feiert dann der Spielfilm «Der Eidechsenkönig», ein Schwarzweiss-Filmdrama mit Sandra Sieber und Klaus Henner Russius, am Filmfest Vaduz Premiere.