Der Denner am Marktplatz ist im ehemaligen Kino Scala eingemietet. Das Theater-Kino mit 492 Plätzen und einem Foyer gehörte ab den 50er-Jahren zu den grössten Kinos und Theatern der Region. Die Grenchner Fussballlegende Erwin Ballabio führte das Kino zum Erfolg, bis dann zuerst die Migros und später der Denner den Bau bezog, der sich durch das Sorag-Gebäude zieht.

Nun soll der Laden innen komplett umgebaut werden, wie Filialleiterin Sonja Sarcevic auf Anfrage mitteilte. Und um möglichst wenig der Waren rumbugsieren zu müssen, wurde am Montag eine Sonderaktion durchgeführt: Das gesamte Sortiment, ausser Zigaretten, Wein und Schnaps, wurde mit 30% Ermässigung feilgeboten.

Der Andrang in der Filiale war dementsprechend gross. Viele Grenchnerinnen und Grenchner hatten mitbekommen, dass man hier kräftig sparen konnte und füllten ihre Einkaufswagen und -körbe entsprechend. «Es ist schon einiges mehr los, als sonst an einem Montag», bestätigte Sarcevic.

Neueröffnung am 14. Januar

Der Laden bleibt ab Dienstag für eineinhalb Wochen geschlossen. Das gesamte Interieur wird herausgerissen und erneuert. Am Donnerstag, 14. Januar, wird die Filiale mit einem völlig neuen Konzept und frischem Look wieder eröffnet.

Neu soll es Offenverkauf von Früchten und Gemüse geben und auch das Weinsortiment soll vergrössert werden. Neu im Angebot ist auch ofenfrisches Brot bis zum Ladenschluss.

Dennerkunden müssen während des Umbaus auf die Filiale an der Friedhofstrasse oder den Denner-Satelliten in Bettlach an der Bischmattstrasse ausweichen.