Grenchen
Neuer Verein soll das Kindertheater «Blitz», das Theater «Jawohl» und Atelierproduktionen von Iris Minder unterstützen

Der Verein mit dem Namen BLAWO wurde am Dienstag gegründet.

Drucken
Teilen
Der Vorstand des Vereins «BLAWO» v.l.n.r.:Gabi Meier, Mohammed Messai, Miro Nardini, Corinne Borer, Nadja Rothenbühler, Markus Rehli und Iris Minder.

Der Vorstand des Vereins «BLAWO» v.l.n.r.:
Gabi Meier, Mohammed Messai, Miro Nardini, Corinne Borer, Nadja Rothenbühler, Markus Rehli und Iris Minder.

zvg

Am Dienstag trafen sich engagierte Theaterfreunde in Grenchen, dem neuen Probelokal im alten Umspannwerk an der Brühlstrasse 10, um den Unterstützungsverein «BLAWO» zu gründen. Der Name «BLAWO» setzt sich aus den Gruppen Kindertheater BLITZ, verschiedenen Atelierproduktionen/ Szenenspielen und dem «theater JAWOHL» zusammen.

Ziel des neuen Vereins ist es, die verschiedenen Produktionen ideell, finanziell und mit Arbeitseinsätzen zu unterstützen. Ebenfalls möchte der Verein mit Werbung, Aktionen und Anlässen die jeweiligen Produktionen von Iris Minder und Nadja Rothenbühler begleiten und fördern. So soll im Januar 2022 ein Tag der offenen Türe interessierten Theaterfreunden die Probe- und Vereinsräumlichkeiten an der Brühlstrasse 10 und die Arbeit mit Jung und Alt, unabhängig von Herkunft und Hintergrund vorgestellt werden. Das Motto «BLAWO, wo Theater zuhause ist» soll so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Die beiden Theaterfrauen, Rothenbühler und Minder, sind überglücklich, dass sie durch diesen Verein mit engagierten Vorstandsmitgliedern in ihrer kulturellen Arbeit unterstützt werden. Sie freuen sich auf eine kreative Zusammenarbeit.

Die nächsten Projekte sind bereits geplant. BLITZ wird am 26. März 2022 zusammen mit dem Stadtorchester und Schülern der Musikschule am Kinderkonzert zu sehen und zu hören sein. Das Thema ist: Eine musikalische Zeitreise. Im Sommer wird es auf Schloss Landshut das Szenenspiel «Schwinde, schwinde mit dem Mond» von Iris Minder zu erleben sein. Im November 2022 ist eine ganz besondere Atelierproduktion von ihr zum Thema «Flucht» im Eusebiushof geplant. Das «theater JAWOHL» wird auf Ende 2023 ein neues, fröhliches Stück auf die Bühne bringen.

Aktuelle Nachrichten