Grenchen

«Ganz unger üs»: Sportmoderator und Musiker sind die ersten Gäste am Feierabend Talk

Stefan Hofmänner ist Sportmoderator beim Schweizer Fernsehen

Stefan Hofmänner ist Sportmoderator beim Schweizer Fernsehen

Zwei Herzblut-Grenchner, beide Träger des Chappeli-Tüfel, setzen ihre Idee eines öffentlichen Feierabend-Talks in die Tat um. Kurt Gilomen und Dagobert Cahannes empfangen am kommenden Mittwoch den Musiker Georges «Schöre» Müller und den Sportmoderator beim Schweizer Fernsehen, Stefan Hofmänner.

Georges «Schöre» Müller ist ein brillanter Gitarrist, ein Mundart-Musiker der ersten Stunde, der unter anderem mit der Berner Band Span mit «Louenesee» einen der schönsten und bekanntesten Schweizer Songs geschrieben hat.

«Relikt aus anderer Zeit»

Über «Span» sagte Schöre Müller in einem Interview mit der «Coopzeitung»: «Wir sind ein Relikt aus einer anderen Zeit, nicht ein Star mit Nebendarstellern, sondern eine richtige Band wie früher die Beatles oder die Kinks. Unser Ziel war, Musik zu machen und nichts mit dem Establishment zu tun zu haben.» Gilomen bezeichnet sich selber als Fan von Schöre.

Stefan Hofmänner ist Live-Moderator bei SRF, in Kürze wieder mit dem Ski Weltcup unterwegs. Cahannes kennt Hofmänner persönlich, er hat unter anderem bei Schwingfesten mit ihm zusammengearbeitet. «Er bezeichnet sich selber als ‹Märchenonkel und Geschichtenerzähler›, so eine Beschreibung des Berners aus Kehrsatz.

Die beiden Initianten des neuen Feierabend-Talks, haben sich zu Ziel gesetzt, Gesprächspartner zu finden, denen sie «auf den Zahn fühlen» können, Menschen mit Hintergrund und einem interessanten Leben. Während rund einer Stunde wird das Publikum den Gesprächen «am Stammtisch» zuhören können. Der Eintritt ist frei.

2. Ausgabe am 14. November

Die nächsten Gesprächsrunden, die jeweils am zweiten Mittwoch des Monats stattfinden, sind bereits in Vorbereitung. Für den 14. November zugesagt hat das Rock-’n’-Roll-Urgestein Jacky. «Wir wollen den Grenchnerinnen und Grenchnern interessante Leute präsentieren. Darunter sicher auch spannende Personen aus Grenchen, die man vielleicht auf diese Art noch nie erlebt hat», versichern die Organisatoren.

«Ganz unger üs» 17. Oktober ab 20 Uhr in der «Centro-Lounge» an der Bettlachstrasse.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1