Arch

Fasnachtszeitung: Der «Archer Noah» wird 40

Archer Noah - Titelbild der 40. Ausgabe

Archer Noah - Titelbild der 40. Ausgabe

Am kommenden Samstag wird die 40. Ausgabe des  «Archer Noah» erscheinen. Er weiss (fast) alles, was in Arch, Leuzigen, Rüti und Oberwil vor sich geht.

Die Fasnachtszeitung für das untere Bürenamt breitet einmal mehr alle Missgeschicke, Missverständnisse und Misstöne aus, die dem allgegenwärtigen Redaktionsteam zu Ohren gekommen sind.

Die Zuger Firma Crypto würde wohl vor Neid erblassen, wenn sie über das Netzwerk  von Informanten von Christian Kurth verfügen würde. Der ehemalige Archer Gemeindeschreiber (er bekleidete diesen Posten während 37 Jahren) hat auch nach seiner Pensionierung beste Kennnisse zu allen Vorgängen in den Gemeinden Arch, Leuzigen, Oberwil und Rüti. Und diese kommen jeweils zur Fasnachtszeit dem „Archer Noah“ zugute. Die Fasnachtszeitung kommt auch diesmal nicht mit weniger als 20 Seiten aus.

Vom Ärger über die Tankstelle...

Auf diesen Seiten ist zu erfahren, wer mit wem, weshalb und warum. Und, dass es bei einem Haar und überhaupt. Blumig geschilderte - und  bisweilen illustrierte - persönliche Missgeschicke von dorfbekannten Personen und Persönlichkeiten finden ebenso Eingang wie der flächendeckende Ärger des Dorfes über die geplante neue Tankstelle beim „Steinkreisel“. Auch Ereignisse wie ein Privatfeuerwerk eines Archers, das man weiland sogar von Grenchen aus sah und hörte. A propos Grenchen: So soll es doch vorkommen, dass Archer auch an Allerheiligen im Migros Grenchen einkaufen möchten und geduldig auf die Ladenöffnung warten. Die Grenchner sind derweil längst im Markthof oder im Coop Lengnau am Shoppen.

...bis zum Hund der Gemeindepräsidentin

Auch die Tischmanieren von Barbara Eggimanns neuem Hund sind dem Noah nicht entgangen. Und dass offenbar am Hornusserjubiläum noch ein paar Gäste mehr im Festzelt Platz gehabt hätten…

In Leuzigen wird die Chäsi-Schliessung beklagt, während Pfarrer Hochhuth wohl in Sachen Stundenplan für den KUW-Unterricht Nachhilfe braucht. In Rüti hat der FC mit der Schafzucht begonnen und in Oberwil kommt demnächst die Handy-Abfuhr. Für mehr Details dazu muss man aber schon selber nachlesen.

Natürlich darf auch ein kleiner  Rückblick auf die Ausgabe von 1981 nicht fehlen, als der „Noah“ offenbar noch „Arschliwiler Intelligenzblatt“ hiess. Der Archer Noah ist zu 5 Fr.  bei verschiedenen Verkaufsstellen in der Region erhältlich. Der Erlös kommt der Kinderfasnacht Arch zugute.

Meistgesehen

Artboard 1