Die ganze Palette der Flugzeugtypen war in Grenchen vereint, vom Flugzeug aus dem Ersten Weltkrieg bis zum hochmodernen Jet oder Solarsegler. Die Show liess mit viel Abwechslung und Tempo keine Wünsche offen.

Viel Sympathie konnten die aus der Region stammenden Piloten Maik Stuber und Daniel Affolter auf sich vereinen, die mit ihren Jets Smileys an den Himmel zeichneten.

Vater und Sohn Reto und Adrian Senn brillierten mit ihren massstabgetreuen ehemaligen Jets der Schweizer Luftwaffe. Roland Kohler und Armin Rihs zeigten, wie Grosssegel-Modelle per Schlepp an den Himmel gezogen werden.

Zu Publikumslieblingen wurden auch österreichische Piloten, die mit ihren Modellen aus dem Zweiten Weltkrieg eigens aus der Steiermark nach Grenchen angereist waren. Dabei stach die viermotorige Boeing-B17 «Fliegende Festung» besonders hervor. 

Modellflugtag Grenchen 2016

Modellflugtag Grenchen 2016