Grenchen

Das Parktheater schwelgte im Operetten-Zauber

Fabienne Skarpetowski (Sopran) und Roger Bucher (Bariton) und das Salonorchester (Leitung: Reimar Walthert).

Fabienne Skarpetowski (Sopran) und Roger Bucher (Bariton) und das Salonorchester (Leitung: Reimar Walthert).

Die Bühne Burgäschi war über die Festtage mit ihrer Operetten-Gala auf Tournee. Am Sonntag machte sie Halt in Grenchen.

Die Bühne Burgäschi führte im vergangenen Sommer als Sommeroperette das Stück «Grüezi» von Robert Stolz auf. Die Operetten-Profis aus dem äusseren Wasseramt haben die Tradition begonnen, ein jeweils zum Stück passendes Festtagsprogramm zusammenzustellen, mit dem sie Ende Jahr auf Tournee gehen.
Die beliebte Operettengala mit Solisten, Chor und Salonorchester war dieses Jahr schon zum siebten Mal unterwegs, mit Auftritten in Wangen a. A., Biberist und zuletzt am vergangenen Sonntagabend im Parktheater Grenchen.

Potpourri von beliebten Operettenmelodien

Aufgeführt wurde ein Programm mit gern gehörten Werken von Franz Lehar, Robert Stolz, Johann Strauss, Oscar Straus, Jacques Offenbach und Ralph Benatzky.

Letzterer ist übrigens der Autor der für die Sommerproduktion 2020 der Bühne Burgäschi ausgewählten Operette. Das Ensemble wird Benatzkys musikalisches Bühnenspiel «Zur Gold’nen Liebe» auf die (Freiluft-) Bühne bringen. Die Aufführungen werden vom 19. bis zum 27. Juli wieder der Hornusseranlage in Oekingen stattfinden. (at.)

Meistgesehen

Artboard 1