Die Galerie im Adamhaus in Bettlach zeigt Werke der Lostorfer Künstlerin Jeanette Lerch. Zu sehen sind vor allem farbenstarke Acryl-Gemälde. Die Ausstellende verleiht ihren Bildern, die zumeist Tiere zeigen, dank einer ausgeklügelten Technik eine erstaunliche Tiefe. Sie beschränkt sich jedoch nicht einfach auf die Abbildung der Natur, sondern versieht ihre Werke immer wieder mir Details, die zum Innehalten einladen.

Sie können im wahrsten Sinne des Wortes als fabel-hafte Erzählungen verstanden werden. Jeanette Lerch gibt ihren Bildern denn auch nicht einfach einen Titel, sondern lässt ihnen eine kurze, prägnante Beschreibung folgen. Viele ihrer Arbeiten sind gewürzt mit einem zauberhaften augenzwinkernden Schalk, der aber nicht darüber hinwegtäuschen kann und will, dass ihr die Aussage wichtig ist.

Jeanette Lerch sucht auch immer wieder die Zusammenarbeit. Exemplarisch dazu findet sich im Adamhaus das Werk «Poésie de l’amour», welches in Kooperation mit dem marokkanischen Kalligraphen Mohammed Boustane entstanden ist. Zum Schmunzeln regen zudem diverse Bronzefiguren an, welche die Vielgereiste mit ihrem Mann René erarbeitet hat.

Galerie Adamhaus: bis 25. März, jeweils Samstag/Sonntag 14 bis 17 Uhr.