Fusion
Fusion von Lüsslingen und Nennigkofen ist beschlossene Sache

Gemeinsam stark! Unter dieses Motto stellten die beiden Gemeinden Lüsslingen und Nennigkofen ihre Fusionsarbeiten. Heute Sonntag nun ist klar: Die Fusion ist per 1. Januar 2013 Tatsache.

Rahel Meier
Drucken
Teilen
Herbert Schluep (Nennigkofen, links) und Ernst Hürlimann freuen sich

Herbert Schluep (Nennigkofen, links) und Ernst Hürlimann freuen sich

Solothurner Zeitung

An der Urne wurde der Zusammenschluss deutlich angenommen. In Lüsslingen gingen 58 Prozent der Stimmberechtigten an die Urne, 94 Prozent sagten Ja zur Fusion. In Nennigkofen war die Stimmbeteiligung mit 70 Prozent noch höher, 69 Prozent sagten hier ja zum Zusammenschluss.

Die beiden Gemeinden gehören zum Bucheggberg, sind aber mit ihrer Lage im Aaretal eher nach Solothurn ausgerichtet. Schon seit Jahrzehnten arbeiten Lüsslingen und Nennigkofen eng zusammen, beispielsweise im Schulbereich, bei der Wasserversorgung und auch die Mehrzweckanlage wurde gemeinsam gebaut.

Für die beiden Gemeindepräsidenten Ernst Hürlimann (Lüsslingen) und Herbert Schluep (Nennigkofen) ist die Fusion der „logische Schritt für die Zukunft.

Aktuelle Nachrichten