A1
Fünf Unfälle in nur drei Stunden

Die Autofahrer auf der A1 brauchten am Samstagmorgen viel Geduld: Im dichten Verkehr kam es zwischen Wangen an der Aare und dem Dreieck Härkingen in beiden Fahrtrichtungen zu insgesamt fünf Auffahrunfällen.

Merken
Drucken
Teilen
Fünf Unfälle in nur drei Stunden

Fünf Unfälle in nur drei Stunden

Solothurner Zeitung

Der erste Unfall ereignete sich kurz vor 8.30 Uhr zwischen Niederbipp und Wangen. Im dichten Verkehr kollidierten drei Personenwagen auf der Überholspur in Richtung Bern wegen zu geringen Abstands. Wegen des Unfalls kam der Verkehr über mehrere Kilometer ins Stocken. Kurz vor 10 Uhr kam es im Kolonnenverkehr zwischen dem Dreieck Härkingen und der Ausfahrt Oensingen zu einem weiteren Auffahrunfall. Rund eine Stunde später passierte zwischen Rothrist und der Verzweigung Härkingen ein weiterer Auffahrunfall. Daran waren drei Fahrzeuge beteiligt. Gegen 11.20 Uhr kam es auch in der Gegenrichtung zu einem Unfall. Zwischen Wangen an der Aare und Niederbipp in Fahrtrichtung Zürich stiessen zwei Fahrzeuge zusammen. Kurz hinter dieser Unfallstelle ereignete sich etwa 30 Minuten später die fünfte Auffahrkollision an diesem Morgen. Daran beteiligt waren zwei Personenwagen. Insgesamt wurden bei den fünf Unfällen glücklicherweise nur zwei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden ist gross, teilweise erlitten die Fahrzeuge Totalschaden. (PKS)