Antje Lässer heisst die neue oberste Solothurner Turnerin. Sie wirkte bis jetzt als Aktuarin und danach als Präsidentin des Regionalturnverbandes Thal-Gäu.

«Das Turnen vermehrt pflegen»

«Ich bin ein grosser Fan von Verbandsarbeit und weiss auch um die Erwartungen, die auf mich zukommen,» stellte sich die charmante Mittvierzigerin vor. Aber eigentlich sei es gar nicht so schwer: «Wir müssen die Turnhallen mit Mitgliedern füllen und das Turnen mit all seinen schönen Ausprägungen wieder vermehrt pflegen», brachte sie ihre Ziele auf den Punkt. Ein neues Amt im Kantonalvorstand übernahmen zudem Pascale Eichler (Neuendorf) Sekretariat, Brigitte Barrer (Wolfwil) als Regionalpräsidentin Thal-Gäu und Alfred Götschi (Biberist) als Vertreter der «aTuTi».

Die TL-Chefin Renate Krähenbühl (Attiswil) blickte aus technischer Sicht auf ein erfolgreiches Verbandsjahr zurück und konnte diversen Einzelsportlern, Mannschaften und Vereinen für deren Podestplätze bei nationalen und internationalen Anlässen gratulieren. Ein grosses turnerisches Highlight war in diesem Jahr das Weltturnfest «World Gymnaestrada» an den Ufern des Genfersees in Lausannne. Einen negativen Rechnungsabschluss von rund 13000 Franken legte die Finanzchefin Elvira Buzzetti (Grenchen) aufgrund von neuen Regelungen bei den Sport-Toto-Subventionen auf. Und auch das Budget 2012 wird wegen Sonderausgaben für das Kantonalturnfest mit rund 50000 Franken rot abschliessen.

Kantonal-Turnfest 2012

Die drei Grossanlässe der nächsten zwei Jahre sind alle auf Kurs. Im Schlussspurt der Vorbereitungen stecke das 16-köpfige OK des Kantonalturnfests 2012 in Balsthal, führte dessen OK-Präsident Enzo Cessotto (Balsthal) aus. Auch die Planung für das 150. Jubiläum des Turnverbandes, welches mit einem Gala-Abend im Juni seinen Höhepunkt finden wird, ist unter der Leitung des SOTV-Ehrenpräsidenten Ruedi Nützi (Wolfwil) weit fortgeschritten. Mit erstaunlichen Zahlen konnte zum Schluss Fred Hari vom OK des 75. Eidgenössischen Turnfestes in Biel aufwarten: So werden rund 60000 Turnerinnen und Turner im Juni 2013 in Biel erwartet.

Die Grüsse der Regierung überbrachte Regierungsrat Klaus Fischer (Hofstetten-Flüh). «Mit Genugtuung sehe ich beim SOTV die rund 80 Behördenmitglieder, die nicht nur im Jahr der Freiwilligenarbeit 2011 viel leisten für das Turnen, und somit zu einem guten Zusammenleben in den Gemeinden beitragen».

Über die vielen Aktivitäten des Schweizerischen Turnverbandes (STV) orientierte Regina Beeler (Bremgarten b. Bern) als Mitglied des Zentralvorstand STV. Am Schluss ihrer Ausführungen durfte sie die Verdienstnadel des STV an Bruno Kunz (Dulliken), Käthi Schluep-Mollet (Schnottwil) und Anna Schreiber (Selzach) überreichen. Im Traktandum Ehrungen wurden gleich sieben Persönlichkeiten für ihr langjähriges Engagement in die Garde der SOTV-Ehrenmitglieder aufgenommen: Sandra Bitzi (Oberbipp) Ressort Gymnastik, Walter Ernst (Olten) als langjähriger Sportredaktor, Miriam Fürst-König (Rothrist) Ressort Aus- und Weiterbildung, Georg Hofmeier (Nuglar) als scheidender Präsident «aTuTi», Brigitte Kocher (Solothurn) Ressort Gymnastik, Rolf Kristandl (Lostorf) als Kantonalpräsident und Therese Suter (Biberist) als abtretende Infochefin. Als älteste Tagungsteilnehmer wurden Susi Tschumi und Rudolf Bachmann (beide Olten) mit einem kleinen Präsent geehrt.