Solothurn

Die Grünen gehen bei Helikopterflügen am Sonntag in die Luft

Geht es nach den Grünen im Kanton Solothurn sollen künftig keine Helikopter mehr am Sonntag fliegen dürfen (Symbolbild).

Helikopterflüge

Geht es nach den Grünen im Kanton Solothurn sollen künftig keine Helikopter mehr am Sonntag fliegen dürfen (Symbolbild).

Die Grünen Lebern und der Stadt Solothurn gelangen mit einem Volksauftrag an den Solothurner Kantonsrat. Sie wollen im Kanton Helikopterflüge an Sonn- und allgemeinen Feiertagen verbieten lassen. Für die Grünen Schweiz ist es indes noch kein Thema.

Geht es nach den Grünen im Kanton Solothurn sollen künftig keine Helikopter mehr am Sonntag fliegen dürfen. Ausgenommen sind Flüge in Notfällen. Seit August haben Mitglieder der Grünen Unterschriften gesammelt. Das Ziel: Dem Kantonsrat einen Volksauftrag vorzulegen - und dies haben die Grünen mit 250 gesammelten Unterschriften geschafft. Nun soll der Rat das Anliegen diskutieren.

Verärgerte Einwohnerinnen und Einwohner haben sich bei der Partei über den zunehmenden Fluglärm beschwert und diese zum Handeln aufgefordert. In Grenchen beispielsweise hätten die Helikopterstarts und -landungen allein im vergangenen Jahr um 22 Prozent zugenommen, lassen die Grünen des Kantons Solothurn verlauten. Das sei viel zu viel Lärm für das Vergnügen einzelner.

Gesamtschweizerisch - oder gar nicht

Hans Wüthrich von der «Heli-West AG» mit Standort Grenchen zeigt sich sehr erstaunt über den Volksauftrag. «Ich kann mir nicht vorstellen, dass wegen uns jemand in der Region reklamieren könnte.» Klar würde auch am Sonntag geflogen, aber in der Regel seien das Alpenrundflüge. Was denn genau das Problem ist, kann der Präsident des Schweizerischen Helikopterverbandes nicht ergründen.

Eine Diskussion mit den Grünen hat es bis jetzt nicht gegeben. Wirtschaftlich gesehen wäre der Ausfall am Sonntag kein grosses Problem. Der Nachteil liegt in der gesamtschweizerischen Wettbewerbsfähigkeit. «Entweder muss man das in der gesamten Schweiz umsetzen, oder gar nicht», fordert Wüthrich. Für die Grünen Schweiz steht eine solche Diskussion zur Zeit nicht auf dem Programm. "Wir haben uns noch nicht mit diesem Thema befasst", sagt Miriam Berens, Generalsekretärin der Grünen.

Änderung des Luftfahrtgesetzes nötig

Ein solcher Vorstoss wird auch ausserkantonal kritisch beäugt. «Das können die Grünen vergessen!», sagt Oskar Steiner vom Helikopterunternehmen «Heli Gotthard» mit Standort Pfaffnau. «Da wird der Kanton Solothurn nie alleine durchkommen.» Das Luftfahrtgesetz müsste direkt auf Bundesebene geändert werden. Doch auch wenn der Vorstoss beim Kantonsrat auf offene Ohren stiesse - Schaden würde es «Heli Gotthard» wirtschaftlich nicht viel. «Wir machen den Juraflug über Solothurner Boden nicht so oft», meint Steiner. «Unser Highlight ist der Alpenrundflug.» Diese gut gebuchten Flüge führt das Unternehmen hauptsächlich am Wochenende durch. Keine Frage, wie sehr ein schweizweites Sonntagsflugsverbot den Betrieb beeinträchtigen würde.

Meistgesehen

Artboard 1